SV Zweckel verpflichtet Seyit Ersoy

Bringt Seyit Ersoy den erhofften Aufschwung, um dass Tabellenende zu verlassen?
  • Bringt Seyit Ersoy den erhofften Aufschwung, um dass Tabellenende zu verlassen?
  • hochgeladen von Jürgen Fehst

Schon weit vor der Winterpause sprach man in den Zweckeler Kreisen, dass man für die Rückrunde unbedingt einen Knippser braucht der die nötigen Buden für einen Nichtabstieg macht. Aber nach dem letzten Spiel in Roland Beckum wurde es ruhig rund um die Daumann-Arena. Einige Fans sagten, der SV Zweckel hat doch gerade in den letzten Spielen gezeigt, wozu die Mannschaft in der Lage ist und warum sollte man da neue Spieler holen? Man war sich aber auch bei den Verantwortlichen bewusst, dass es in der Winterpause sehr schwierig sein wird, einen fertigen Spieler zu bekommen und dass ausgerechnet noch für den Sturm. Nachdem nun aber auch 5 Spieler den SV Zweckel verlassen haben, war man natürlich auch gezwungen den Kader wieder aufzustocken. Und da waren jetzt die drei Verantwortlichen Ulli Wloch, Andre Schwarz und Günter Appelt gefragt. Aber wer die drei kennt, der weis, dass sie zur Not immer noch ein richtigen Pfeil im Köcher haben. Und somit hockten sie sich zusammen und haben es geschafft mit Seyit Ersoy einen fertigen spielenden Stürmer zu verpflichten. Seyit Ersoy spielte schon einmal in Gladbeck und zwar bei der Germania. Weitere Stationen waren Schermbeck, VfB Hüls, Viktoria Köln, Wattenscheid 09 und zuletzt bei der Hammer SpVg. wo er in der Hinserie 16 Spiele absolviert hat. Nun hat er sich entschlossen den SV Zweckel in seinen weiteren Werdegang weiter zu helfen und natürlich alles dafür zu tun um einen Abstieg zu vermeiden. Mit den Spielern Aldin Kljajic, Can Ucar und Ali Issa hat Seyit Ersoy schon einmal in Schermbeck und in Wattenscheid 09 zusammen gespielt. Daher dürfte die Einspielphase nicht von langer Dauer sein. Trainer Günter Appelt wird sich natürlich freuen, dass er so einen fertigen Spieler in seinen Reihen hat und er genau weis, wie und wo er seinen neuen Schützling in Zukunft einsetzen wird.
Wir wünschen dem gesamten Team eine gute und vor allen Dingen eine verletzungsfreie Vorbereitung für die so spannende Rückrunde.
Also bis am 13. Februar zu Hause in der Daumann-Arena zum Spiel gegen Westfalia Rhynern.

Autor:

Jürgen Fehst aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

13 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.