20 Millionen Tonnen Phenol made in Gladbeck

Historischer Moment im Zweckeler INEOS Phenol-Stammwerk: Kurz vor 17 Uhr wurde dort am 12. März die 20 millionste Tonne Phenol produziert. Zum Erinnerungsfoto fanden sich Mitarbeiter aus allen Werksbereichen und natürlich Vertreter der Werkleitung ein.
  • Historischer Moment im Zweckeler INEOS Phenol-Stammwerk: Kurz vor 17 Uhr wurde dort am 12. März die 20 millionste Tonne Phenol produziert. Zum Erinnerungsfoto fanden sich Mitarbeiter aus allen Werksbereichen und natürlich Vertreter der Werkleitung ein.
  • Foto: Werkfoto INEOS Phenol
  • hochgeladen von Uwe Rath

Zweckel. Stolz und Zufriedenheit an der Dechenstraße in Zweckel: Am 12. März 2014, kurz vor 17 Uhr, wurde im Stammwerk der „INEOS Phenol“ die 20 millionste Tonne Phenol produziert. Gleichzeitig wurde annähernd die 12,5 millionste Tonne Aceton erzeugt. Die Premium-Produkte, die in aller Welt gefragt sind, würden ausreichen, um in Eisenbahnkesselwagen verladen einen Zug zu bilden, der von Lissabon in Portugal bis nach Moskau in Russland und zurück reicht.

„INEOS Phenol“ stellt nunmehr seit 1954 in Gladbeck Phenol und Aceton her. Die Jahreskapazität der Anlagen lag damals bei 8.000 Tonnen Phenol und 5.000 Tonnen Aceton. Mengengrößen, die heute in weniger als fünf Tagen produziert werden, womit im Gladbecker Norden die größte, einsträngige Phenolanlage der Welt mit einer Jahreskapazität von 650.000 Tonnen Phenol und 400.000 Tonnen Aceton steht.

Seit den ersten Tagen wurden die Gladbecker Produktionsanlagen kontinuierlich verbessert. So wurde der spezifische Energieverbrauch um beachtliche 80 Produzent reduziert. Auch der Rohstoffbedarf konnte kontinuierlich gesenkt werden.
Inzwischen verlassen die Produkte das Werk weit überwiegend über die Schiene, mit weiter steigender Tendenz. Und der für die Phenolherstellung benötigte Rohstoff Cumol gelangt zu annähernd 100 Prozent über Pipelines ins Werk.

INEOS Phenol: Weltweit größter Phenol-Anbieter

Neben den Produktionsanlagen in Gladbeck betreibt INEOS Phenol auch noch in Antwerpen (Belgien) und Mobile (Alabama, USA) Anlagen zur Herstellung von Phenol und Aceton. Mit insgesamt 1,9 Mio Tonnen Phenol- und 1,2 Mio Tonnen Aceton-Jahreskapazität ist „INEOS Phenol“ heute damit der bei weitem weltgrößte Anbieter dieser Produkte.

Phenol und Aceton finden heute breite Anwendung als Rohstoff in der Kunststoffindustrie. So werden zum Beispiel CDs, Automobilteile, Plexiglas und Spanplatten aus diesen Produkten erzeugt. Aber auch für Fasern, Waschmittelrohstoffe, Lacke und Arzneimittel - Aspirin zum Beispiel wird ausgehend von Phenol hergestellt - werden Phenol und Aceton eingesetzt.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.