Brandmeister-Anwärter der Gladbecker Feuerwehr erhielten ihre Ernennungsurkunden

Feierlicher Moment im Rathaus: Die neuen Brandmeisteranwärter konnten am Willy-Brandt-Platz bereits ihre Ernennungsurkunden in Empfang nehmen.
  • Feierlicher Moment im Rathaus: Die neuen Brandmeisteranwärter konnten am Willy-Brandt-Platz bereits ihre Ernennungsurkunden in Empfang nehmen.
  • Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Offiziell werden sie ihren Dienst bei der Gladbecker Feuerwehr erst am 3. April antreten, doch schon vor dem Osterfest gab es für die neuen Brandmeisteranwärter einen ersten Termin am Willy-Brandt-Platz: Im Empfangsraum des Alten Rathauses erhielten die sieben jungen Herren aus den Händen von Bürgermeister Ulrich Roland ihre Ernennungsurkunden.

Den Personalstamm der hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gladbeck verstärken werden Dennis Bülhoff, Markus Heitkötter, Sascha Nienhaus, Raphael Niewerth, Robin Ostermann-Schelleckes, André Simon und Max Terkempe.

Natürlich wohnte auch Wehrleiter Thorsten Koryttko der Veranstaltung bei. Ebenfalls vertreten waren der städtische Personalchef Berthold Barheier, Personalratsmitglied Rebecca Wesselborg, Stefanie Kulik von der Personalabteilung sowie Marie Szpurka von der "Jungen Auszubildenden Vertretung" (JAV). Foto: Kariger

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.