Der nächste Streitpunkt

Wo soll das Open-Air-Konzert im Rahmen des Aktionstages „WDR 2 für eine Stadt“ stattfinden? Die Antwort auf diese Frage wird es voraussichtlich nach den Osterfeiertagen geben.

Doch schon im Vorfeld haben sich Kritiker zu Wort gemeldet, die zum Beispiel den Bereich Wittringen als Veranstaltungsort rundweg ablehnen. Bedenken werden mit der Angst vor - nicht unerheblichen - Schäden an Fauna und Flora begründet. Und schon bekommt eine Großveranstaltung, die eigentlich Gladbeck ein positives Image verpassen könnte, sofort einen faden Beigeschmack.

Fehlt eigentlich nur, dass sich ein Gericht mit der Angelegenheit beschäftigen muss. Und am Ende der WDR aus Frust über die Gegenwehr die Party absagt.

An dem Tag, an dem die Eigenschaft „Streitbarkeit“ weltweit unter den Menschen vergeben wurde, haben offensichtlich viele - zu viele! - Gladbecker gleich mehrfach „Hier!“ gerufen. Und das hat nun bitteschön aber wirklich gar nichts mit dem Begriff „Gelebte Demokratie“ zu tun.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen