Die Erwartungen weit übertroffen: Aktion "Wunschbaum" beschert 180 Gladbecker Kindern Geschenkpakete

Bürgermeister Ulrich Roland (Mitte) freute sich über den riesigen Erfolg der Aktion "Wunschbaum". Im Rathaus konnte er (von links nach rechts) von Sandra Beckmann (Salon KOPFarbeit), Heike Döring (Reisebüro Laudenbach), Peter Weis (Optik Rodewald) und Anne Tarrach (Art of Flowers) insgesamt rund 180 liebevolle verpackte Geschenkpakete für Kinder in Empfang nehmen.
  • Bürgermeister Ulrich Roland (Mitte) freute sich über den riesigen Erfolg der Aktion "Wunschbaum". Im Rathaus konnte er (von links nach rechts) von Sandra Beckmann (Salon KOPFarbeit), Heike Döring (Reisebüro Laudenbach), Peter Weis (Optik Rodewald) und Anne Tarrach (Art of Flowers) insgesamt rund 180 liebevolle verpackte Geschenkpakete für Kinder in Empfang nehmen.
  • Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Auf eine noch größere Resonanz als bereits in den Vorjahren stieß die Aktion "Wunschbaum", die auch in diesem Jahr von Sandra Beckmann (Salon KOPFarbeit), Heike Döring (Reisebüro Laudenbach), Peter Weis (Optik Rodewald) und Anne Tarrach (Art of Flowers) organisiert wurde.

Ab dem 21. November konnten sich spendenfreudige Gladbecker in den Ladenlokalen der vier Organisatoren wieder "Wunschzettel" von Gladbecker Kindern "pflücken". Zuvor hatte das städtische Jugendamt die Jungen und Mädchen ausgewählt, die einen Wunschzettel schreiben durften, wobei der Wunsch einen Wert von 20 Euro nicht übersteigen durfte.

Innerhalb weniger Tage waren bis zum "Zimtsternfest" alle Wunschzettel vergriffen und so überreichten jetzt die vier Organisatoren im Rathaus an Bürgermeister Ulrich Roland insgesamt rund 180 liebevoll verpackte Geschenkpakete.

Mitarbeiter des Jugendamtes werden die Pakete nun an die Familien der Kinder übergeben, damit die Geschenke rechtzeitig zum Heiligabend auf dem Gabentisch liegen.

Man hätte durchaus noch weitere 40 bis 50 Wunschzettel an Kunden vergeben können, bilanzieren die beteiligten Geschäftsleute. Dies sei aber in der Kürze der Zeit nicht realisierbar gewesen. Allerdings werde man dies natürlich bei der nächstjährigen Aktion berücksichtigen, denn auf jeden Fall wird es auch in 2018 wieder die Aktion "Wunschbaum" geben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen