Hoher Besuch bei der INEOS Phenol

Andrzej Kurpik, Dorothee Feller, Joachim Pieper, Dr. Michael Kleine-Boymann und Dr. Claudia Abel auf dem Werksgelände.
  • Andrzej Kurpik, Dorothee Feller, Joachim Pieper, Dr. Michael Kleine-Boymann und Dr. Claudia Abel auf dem Werksgelände.
  • hochgeladen von Annette Robenek

Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller besichtigte heute (30. Oktober) gemeinsam mit Dr. Claudia Abel, Dezernentin für Immissions- und anlagenbezogenen Umweltschutz bei der Bezirksregierung Münster, die Firma INEOS Phenol. Begrüßt wurden sie dort von Geschäftsführer Joachim Pieper, Sicherheits- und Umweltmanager Dr. Michael Kleine-Boymann und dem technischen Leiter Andrzej Kurpik.

Mit seinen drei Produktionsstätten in Antwerpen, Gladbeck und Mobile (USA) ist INEOS Phenol der weltweit größte Phenolhersteller. Allein die Anlage in Gladbeck kann bis zu 700.000 Tonnen Phenol pro Jahr für die Kunststoffherstellung sowie für die Herstellung von Medikamenten produzieren.

Nach der Vorstellung der Produktions- und Technikbereiche des Unternehmens, das sich durch ein vorbildliches Umwelt-, Sicherheits- und Gesundheitsmanagement auszeichnet und einem Betriebsrundgang war Feller beeindruckt und attestierte dem Unternehmen ein hohes Leistungsvermögen.

Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller besucht seit einigen Monaten verschiedene Wirtschaftsunternehmen und Handwerksbetriebe in der Region, um vertiefende Kenntnisse über diese und deren Erwartungen zu Themen wie Fachkräftesicherung, Ausgleichsflächen, Flächenbedarf und den Übergang von Schule in den Beruf zu bekommen.

Autor:

Annette Robenek aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen