Mit Messer bedroht und Reizgas versprüht: Streit in Gladbecker Spielhalle eskalierte

Am Samstag, 4. März, wurde die Gladbecker Polizei zu einem Streit in einer Spielhalle an der Horster Straße in Brauck gerufen.
  • Am Samstag, 4. März, wurde die Gladbecker Polizei zu einem Streit in einer Spielhalle an der Horster Straße in Brauck gerufen.
  • Foto: Braczko
  • hochgeladen von Uwe Rath

Brauck. Am späten Abend des vergangenen Samstag, 4. März, kam es gegen 22.45 Uhr in einer Spielhalle an der Horster Straße in Brauck zu einem Streit zwischen zwei Männern aus Gladbeck.

Die Meinungsverschiedenheiten wurden immer heftiger und der 61-jährige Beteiligte zog sogar ein Messer und bedrohte seinen 36-jährigen Kontrahenten mit der Stichwaffe. Aus diesem Grund flüchtete der 36-jährige zunächst aus den Räumen der Spielhalle, kehrte aber weniger Minuten später mit einer Dose Reizgas-Spray zurück. Und schon ging der Streit weiter.

Schließlich eskalierte der Streit vollends und der 36-jährige setzte das Reizgas ein. Bei dieser Attacke wurde ein 33-jähriger Mann verletzt, der, so die Polizei, mit den Geschehnissen eigentlich gar nichts zu tun hatte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen