Nächster Bauabschnitt Fußgängerzone: Die Gerüchteküche kocht!

Die Arbeiten im 2. Bauabschnitt zur Neugestaltung der Fußgängerzone in Stadtmitte haben begonnen. Und schon kocht es in der Gladbecker Gerüchteküche, denn die Arbeiten werden von einer Firma ausgeführt, die beim 1. Bauabschnitt nicht in Erscheinung trat.

Die Erklärung hierfür ist so einfach wie auch logisch: Die Arbeiten für den 2. Bauabschnitt mussten - so will es der Gesetzgeber - ausgeschrieben werden und am Ende hat die Firma, die jetzt vor Ort aktiv ist, den Zuschlag bekommen, da sie das preisgünstigste Angebot unterbreitet hatte.

Für die Gladbecker, die schon einen „Bauskandal“ witterten und sich heftigsten Spekulationen hingaben, ist eine solche Erkenntnis natürlich schon eine Art Enttäuschung. Viel lieber wären sie doch gegen die Stadtverwaltung, allen voran Bürgermeister Ulrich Roland, zu Felde gezogen.

Daraus wird nun wohl nichts. Vorausgesetzt, die für den 2. Bauabschnitt verantwortliche Firma liefert gute Arbeit ab.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

10 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.