Verärgerte Bürger in Gladbeck-Ost: Wirklich kein schöner Anblick

Im Wendehammer im Einmündungsbereich Erlen-/Charlottenstraße wurde der Lastenaufzug schon vor längerer Zeit abgestellt.
  • Im Wendehammer im Einmündungsbereich Erlen-/Charlottenstraße wurde der Lastenaufzug schon vor längerer Zeit abgestellt.
  • Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck-Ost. Wirklich keinen schönen Anblick bietet der Lastenaufzug, der schon vor Monaten nahe der Fußgängerbrücke über die B 224 am Ende der Erlenstraße nahe der Einmündung zur Charlottenstraße in Gladbeck-Ost abgestellt wurde.

Möglicherweise gehört das Gerät einem Dachdecker- oder Umzugsunternehmen, wird scheinbar aber nicht mehr benötigt. Jedenfalls wurde der Aufzug schon seit längerer Zeit nicht benutzt beziehungsweise bewegt. Das beweist auch der "Grünspan", der sich bereits an verschiedenen Stellen ausgebreitet hat.

Sicherlich ist die lange Parkzeit im öffentlichen Verkehrsraum nicht statthaft, aber bislang ist das städtische Ordnungsamt offenbar nicht aktiv geworden. Denn der berühmt-berüchtigte rote Aufkleber, der bekanntlich als letzte "Warnung" an dauerhaft abgestellten Fahrzeugen angebracht wird, fehlt bislang.

Wie aber kann man so ein großes Gerät einfach übersehen?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen