Verzicht - Das wäre doch mal ein Lob wert gewesen...

Im Recklinghäuser Kreistag hat sich die LINKE-Fraktion offenbar auf die Sparkassen „eingeschossen“: Der Vorsitzende der LINKE-Kreistagsfraktion, der Gladbecker Ralf Michalowsky, jedenfalls prangert die Gehälter der Sparkassen-Vorstandsmitglieder an.

Sicher, 404.500 Euro sind ja wirklich ein nettes Sümmchen. So viel verdienten die vier Vorstandsmitglieder der „Sparkasse im Vest“ (vormals Kreissparkasse Recklinghausen) schon im Jahr 2011 durchschnittlich pro Kopf. Im landesweiten Durchschnitt lag das Einkommen der Sparkassen-Oberen bei 343.00 Euro. Diese Zahlen hat das „Handelsblatt“ ermittelt.

Über Gladbeck liest man in der LINKE-Mitteilung aber nichts. Liegt es vielleicht daran, dass die Einkünfte des hiesigen Sparkassen-Vorstandes fast 30 Prozent unter dem Landesdurchschitt liegen?

Das wäre doch mal ein Lob wert gewesen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen