Wardenga als Bundesvorsitzender bestätigt

Kurt Wardenga wurde als Bundesvorsitzender des Bundes Deutscher Bergmanns-,Hütten- und Knappenvereine für vier Jahre einstimmig wiedergewählt.
  • Kurt Wardenga wurde als Bundesvorsitzender des Bundes Deutscher Bergmanns-,Hütten- und Knappenvereine für vier Jahre einstimmig wiedergewählt.
  • hochgeladen von Annette Robenek

Kurt Wardenga wurde als Bundesvorsitzender des Bundes Deutscher Bergmanns-,Hütten- und Knappenvereine für vier Jahre einstimmig bei der Bundesdeligiertenversammlung wiedergewählt.

Die Traditions- und Brauchtumspflege der Bergleute soll auch weiterhin gefördert werden. Obwohl der Bergbau weiterhin schrumpft, werden stetig neue Knappenvereine und Spielmannszüge gegründet. Zurzeit hat der Bundesverband der Bergmanns-,Hütten- und Knappenvereine 445 Mitgliedsvereine mit rund 90.000 Mitglieder.

„Große Sorgen haben natürlich auch weiterhin die Bergleute, weil der Deutsche Steinkohlebergbau im Jahr 2018 auslaufen soll“, weiß Wardenga. „Dass der Deutsche Steinkohlenbergbau noch weiterhin eine Chance bekommt, weiterhin Kohle zu fördern, wäre wünschenwert.“

Auch über die Landesgrenzen hinaus will Wardenga, der auch Vizepräsident der Vereinigung Europäischer Bergmanns- und Hüttenvereine ist, um neue Mitglieder in der Europäischen Union werben.

Autor:

Annette Robenek aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.