Auch Sparkasse Gladbeck unterstützt Caritas-Paket-Aktion "Freude schenken"

Die von den Sparkassen-Mitarbeitern gefüllten und zudem liebevoll verpackten Geschenkkartons wurden jetzt an die zuständige Caritas-Mitarbeiterin Annegret Knubben (2. von links) und deren Kollegen Christian Hotze (links) überreicht. Auch Caritas-Geschäftsführer Rainer Knubben (5. von links), Werbegemeinschafts-Vorstandsmitglied Katja Krischel (3. von links) und Sparkassen-Vorstand Ludger Kreyerhoff freuten sich über den Erfolg der Spendenaktion.
  • Die von den Sparkassen-Mitarbeitern gefüllten und zudem liebevoll verpackten Geschenkkartons wurden jetzt an die zuständige Caritas-Mitarbeiterin Annegret Knubben (2. von links) und deren Kollegen Christian Hotze (links) überreicht. Auch Caritas-Geschäftsführer Rainer Knubben (5. von links), Werbegemeinschafts-Vorstandsmitglied Katja Krischel (3. von links) und Sparkassen-Vorstand Ludger Kreyerhoff freuten sich über den Erfolg der Spendenaktion.
  • Foto: Sparkasse Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst hat der Caritasverband Gladbeck mit der Bitte um Unterstützung seiner Paketaktion "Freude schenken".

Genannte Aktion gibt es schon seit vielen Jahren, doch erstmals hat auch die "Werbegemeinschaft Gladbeck" ihre Mitglieder um Unterstützung aufgerufen. Da ließen sich auch die Mitarbeiter der Sparkasse Gladbeck nicht lange bitten und füllten die zur Verfügung gestellten Kartons gerne mit kleinen Geschenken.

Die gefüllten Kartons werden nun vom Caritasverband an in Gladbeck lebende benachteiligte Menschen verteilt. Zu diesem Personenkreis gehören unter anderem Alleinerziehende, Wohnungslose, Menschen mit geringen Einkommen, Kranke sowie Flüchtlinge.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen