Mobiler Desinfektionsständer ist sehr gefragt
Innovation made in Gladbeck

Unter anderem auf Selbstpflückfeldern gelangt der in Gladbeck entwickelte Desinfektionsständer bereits erfolgreich zum Einsatz.
  • Unter anderem auf Selbstpflückfeldern gelangt der in Gladbeck entwickelte Desinfektionsständer bereits erfolgreich zum Einsatz.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Uwe Rath

In Corona-Zeiten gehört auch für viele Gladbecker die regelmäßige Desinfektion der Hände zum alltäglichen Geschehen. Doch das Hantieren mit gefüllten Flaschen sorgt nicht selten für eine Vergeudung von Desinfektionsmitteln und nicht selten lassen Langfinger auch gerne die gefüllten Behältnisse mitgehen.

Bei der an der Haldenstraße in Rentfort ansässigen Firma "Metasa" steckten die Verantwortlichen die Köpfe zusammen, um eine Antwort auf die Frage "Wie sieht der Desinfektionsständer aus, der für alle nützlich ist?" zu finden. Und die Überlegungen waren von Erfolg gekrönt.

Das Ergebnis besteht aus einem stabilen Gebilde, das sowohl für den Innen- als auch Außenbereich geeignet ist. Großer Wert wurde bei der Entwicklung auf die Standsicherheit gelegt, die durch eine Grundplatte (30 x 36 Zentimeter) gewährleistet ist, auf der ein Stahlrohr mit 4,8 Zentimeter Durchmesser befestigt ist. Die Grundplatte selbst verfügt über vier Bohrungen, womit eine Festmontage des Ständers möglich ist, ebenso aber auch eine Justierung mit Erdnägeln (Heringen). Der Desinfektionsständer selbst ist in einer Höhe von 1,28 Meter angebracht, somit für Kinder und Erwachsene gleichermaßen gut zugänglich. An dem Standrohr ist zudem ein DIN A 4-Rahmen angebracht, in dem sich ein Info-Blatt mit dem Hinweis auf die geltenden Corona-Hygienerichtlinien befindet.

Mit besagtem Produkt haben die "Metasa"-Macher ganz offensichtlich eine Marktlücke entdeckt. Bestellungen konnte man bereits von Gastronomen, Freibad-Betreibern sowie Kirchengemeinde registrieren. Aufgrund seiner Mobilität ist der Desinfektionsständer aber auch bei Betreibern von Selbstpflückfeldern sehr gefragt.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen