Was geben die Gladbecker an Silvester für Feuerwerk aus?

Anzeige
Zu Silvester geben auch in Gladbeck wieder viele Menschen sehr viel Geld für Raketen und Böller aus.
Es sieht ja sehr schön aus, dieses Feuerwerk am Himmel, aber wenn ich dann bedenke, wie viele Menschen hungern, frage ich mich schon, ob dieser Spaß für ein paar Minuten das wert ist.
Sollten die Menschen nicht besser die Umwelt schonen und das Geld spenden, statt das neue Jahr mit Feuerwerk zu begrüßen?

Silvester-Feuerwerk belastet die Atmosphäre mit Treibhausgasen und einer Rekordmenge Feinstaub.
Angesichts des Klima Schutzes und der damit verbundenen Maßnahmen z.B. Umwelt Plakette fürs Auto, Rauchverbot u.s.w.
Tradition hin, Tradition her kann man nicht auch ohne Feuerwerk feiern?

Neujahr ist die Feinstaubbelastung so hoch wie an keinem anderen Tag im Jahr. In der ersten Stunde nach dem Jahreswechsel werden bis zu 4.000 Mikrogramm Feinstaub in einem Kubikmeter Luft gemessen.
Zum Vergleich:
Der Jahresdurchschnitt in den Großstädten liege bei 30 bis 40 Mikrogramm (millionstel Gramm).
Feinstaub kann die Atemwege schädigen und Herz-Kreislauf-Probleme verursachen.

In dem Sinne wünsche ich allen Gladbecker Bürgerinnen und Bürgern sowie der Redaktion des Lokalkompass ein Frohes neues 2013.
0
3 Kommentare
14.990
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 26.12.2012 | 16:50  
457
Süleyman Kosar aus Gladbeck | 26.12.2012 | 17:05  
14.990
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 26.12.2012 | 17:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.