Biker besuchten Lamberti-Gottesdienst

Anzeige
Sehr gut besucht war der Open-Air-Gottesdienst im Anschluss an den Motorradkorso "Der Himmel auf´m Asphalt". (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)
Gladbeck: St. Lamberti |

Gladbeck. Doppelten Grund zum Feiern gab es jetzt in Stadtmitte: Dort beging die Gemeinde "St. Lamberti" zum einen den Namenstag ihres Pfarrpatrons "Heiliger Lambertus" und Bestand des Festwochenendes war auch die dritte Auflage des Motorrad-Gottesdienstes. der unter dem Motto "Der Himmel auf´m Asphalt" stand.

Den Auftakt des Festprogramms bildete am Samstagabend der "Dämmerschoppen" auf der Lamberti-Pfarrwiese. Am Sonntagvormittag trafen sich die Biker dann in Castrop-Rauxel. Auf dem Parkplatz der dortigen "Lamberti"-Kirche erteilte Propst André Müller den Reisesegen und so konnte sich der Motorradkorso in Richtung Gladbeck in Bewegung setzen. Auffällig viele Mitfahrer trugen dabei die "Himmlische Weste", die eigens für "Der Himmel auf´m Asphalt" kreiert und produzierte wurde.

Beim Open-Air-Gottesdienst auf der Pfarrwiese waren dann Sitzplätze schon fast Mangelware, denn der Andrang von Motorradfahrern als auch Gemeindemitgliedern war erfreulich groß. Dem Gottesdienst schloss sich das "Lambertus-Fest" an, das mit einer eigenen "Kinderwelt" aufwartete und erst am späten Nachmittag sein Ende fand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.