Dreckspatzen allüberall

Anzeige
(Foto: Tim Reckmann/pixelio.de)
Vor wenigen Wochen erst waren mehr als 1000 engagierte Bürger bei der alljährlichen Aktion „Gladbeck putzt“ im Einsatz. Leider mit Erfolg, denn der eingesammelte Müllberg war schon gigantisch.

Die Langzeitwirkung der „Saubermänner“ indes lässt zu wünschen übrig, denn die allüberall anzutreffenden „Dreckspatzen“ haben ihre Spuren bereits wieder unübersehbar hinterlassen: Entlang viel befahrener Straßen aber auch an anderen Orten gammelt wieder Müll herum. Ganz schlimm sieht es rund um den Trödelmarktplatz an der Rockwoolstraße bei Ellinghorst aus.

Mit guten oder auch deutlicheren Worten erreicht man bei den meisten Umweltsündern nicht viel. Das Unrechtbewusstsein scheint in diesem Punkt sehr dürftig ausgeprägt zu sein.

Was also hilft? Ja, da bleibt wohl nur die konsequente Bestrafung mit Hilfe von Buß- und Strafgeldern. Auch wenn es sich nur um einen achtlos weggeworfenen Getränkebecher handelt. Und bei größeren Vergehen sind drastische Geldstrafen angesagt. Anders kapieren es einige Leute einfach nicht!
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
14.750
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 27.04.2014 | 10:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.