Bautätigkeit in Gladbeck weit unter Durchschnitt: Nur 43 neue Wohnungen in 2017

Anzeige
Weit weniger Wohnungen als im Gebietsdurchschnitt wurden im vergangenen Jahr in Gladbeck gebaut. (Symbolbild)

In Gladbeck wurden im vergangenen Jahr 43 neue Wohnungen gebaut - davon 23 in Mehrfamilienhäusern und 20 im klassischen Eigenheim-Segment. Mit 0,5 neuen Wohnungen pro 1.000 Einwohnern liegt die Bauintensität in Gladbeck unter dem Durchschnitt der Ruhrgebiets-Region, meldet die LBS. Der Wert beträgt hier 1,7 Wohnungen pro 1.000 Einwohner.

Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen ist stets eine Momentaufnahme. "Sie kann von Jahr zu Jahr stark schwanken, weil nicht regelmäßig größere Baugebiete oder Bauprojekte auf den Markt kommen", erklärt LBS-Gebietsleiter John Berrens vom Kundencenter in Gladbeck die amtlichen Statistiken von IT.NRW. Er hat deshalb auch den Durchschnittswert der vergangenen 10 Jahre ausgerechnet, der bei jährlich 116 neuen Wohnungen liegt. Die derzeit unterdurchschnittliche Bautätigkeit kann perspektivisch für eine weitere Verknappung am Wohnungsmarkt sorgen.

"In den Städten ist der Neubau durch den Baulandmangel besonders schwierig – dennoch dürfen wir in unseren Anstrengungen nicht nachlassen“, fordert Berrens. Nur so könne das Wohnen auf Dauer für alle bezahlbar bleiben.

Spitzenreiter der Region ist Breckerfeld mit einer Bauintensität von 4,8.

(Mit Material der LBS)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.