Ganz üble Schmierereien

Anzeige
(Foto: Pixabay)
Das Sprichwort "Narrenhände beschmieren Tisch und Wände" kennen auch viele Gladbecker. Oftmals wird der Spruch abwertend in Verbindung mit Graffiti-Sprühereien beansprucht.

Aber waren es "Narrenhände", die entlang der Marathonbahn im Wittringer Wald ihre Spuren hinterlassen haben? Gleich mehrere Laternmasten im Bereich der Ringallee wurde mit Hakenkreuzen beschmiert. Darüber, warum die Täter sich für ein leuchtendes Orange als Farbe entschieden haben, kann nur spekuliert werden. Fest steht, dass die Unbekannten recht professionell vorgegangenen sind, denn beim Aufsprühen des wohl bekanntesten Nazi-Symbols gelangte offensichtlich eine Schablone zum Einsatz. Und so ein Teil trägt man ja wohl kaum in der Hosentasche mit sich.

Ein aufmerksamer Bürger hat umgehend die Polizei über die Entdeckung der Schmierereien informiert. Die Ordnungshüter sagten zu, dass man sich umgehend um den Vorfall kümmern werde.

Jetzt sind die Ermittler und die Staatsanwaltschaft gefordert. Auch wenn die Hoffnung, die Täter zu erwischen, leider eher gering ist.
0
1 Kommentar
17.271
Volker Dau aus Bochum | 10.07.2018 | 22:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.