Unwetter und Wasserschaden: Nur die passende Versicherung zahlt

Anzeige
Regelmäßig werden Häuser, Hausrat und Autos massiv durch Sturm und Wassermassen beschädigt. (Symbolbild)

Von der Ausnahme zur Regel: Jedes Jahr aufs Neue stehen plötzlich ganze Landstriche unter Wasser oder Festivalbesucher werden von schweren Unwettern heimgesucht. Regelmäßig werden Häuser, Hausrat und Autos massiv durch Sturm und Wassermassen beschädigt. Gerade bei Unwettern ist der passende Versicherungsschutz für Hauseigentümer wichtig.

Auch 2018 sind wieder unzählige Keller vollgelaufen, faustgroße Hagelkörner auf Dächer und Fassaden geprasselt und waren Bäume, Häuser und Leitungen Blitz und Donner ausgesetzt. Solche Unwetterschäden treten nicht mehr nur an großen Flüssen oder Seen auf. Bisher unauffällige Bäche werden binnen Stunden zu reißenden Strömen und Starkregen überschwemmt plötzlich ganze Straßenzüge und Tiefgaragen.

Glück im Unglück haben diejenigen Betroffenen, die richtig versichert sind.

Das Haus ist durch die Wohngebäudeversicherung geschützt, wobei Schäden durch Überschwemmung und Starkregen extra eingeschlossen werden müssen.

Gleiches gilt für die Hausratversicherung,die Hab und Gut in Wohnzimmer und Keller im Schadensfall ersetzt.

Die KFZ-Versicherung muss mindestens Teilkaskoschutz haben, um auch Überschwemmungsschäden mitversichert zu haben.


Unabhängige Beratung rund um die Welt der Versicherungen bietet auch die Beratungsstelle
Bottrop der Verbraucherzentrale NRW, Horster Str. 6 an, Tel. : 02041-56716-01. Weitere
Infos hierzu unter www.verbraucherzentrale.nrw.

(Mit Material der VBZ)
0
1 Kommentar
14.434
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 09.08.2018 | 13:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.