Sitzungen der Pumpengemeinschaft Vrouwenpoort
Jeck im Flüsterton

Das Gocher Prinzenpaar durfte auf der Flüstersitzung natürlich nicht lesen. 

Fotos: Steve
35Bilder
  • Das Gocher Prinzenpaar durfte auf der Flüstersitzung natürlich nicht lesen.

    Fotos: Steve
  • hochgeladen von Christian Schmithuysen

Die Pumpengemeinschaft Vrouwenpoort kann auch im 3. Jahr auf erfolgreiche Flüstersitzungen zurückblicken. Bei jeweils zwei ausverkauften Vorstellungen feierte die Vrouwenpoort im Poorte Jäntje unter der souveränen Leitung des wortgewandten und schlagfertig aufgelegten Sitzungspräsidenten Heiner Terbuyken Sitzungskarneval vom Feinsten.

GOCH. Ein aus insgesamt 31 Ex-Prinzen und Ex-Prinzessinnen bestehender Foto-Elferrat aus neun Vereinen gab dem gemäß dem Motto „Ich kauf mir einen Bagger“ zu einer Baustelle umgebauten Lokal den gebührenden Rahmen.

Bedingt, dass bei der Flüstersitzung keine Mikrofone und Lautsprecher eingesetzt werden, hatten die Akteure immer aufmerksame Zuhörer. Mit fünf sehr unterschiedlichen Bütten kam es während der Veranstaltung zu ständigen Lachsalven und großen Beifallskundgebungen.

David Steinert als Schlafmütze, Julia Wittkämper als Krankenschwester oder Röb Miesen als Rentner vom Markt wussten genauso auf hohem Niveau zu überzeugen wie Teki Seven Tekath mit seinen kurzen Sätzen oder der gemeinsame Premiereauftritt von Vater und Tochter Achim und Christina Verrieth. Musikalisch aufgelockert wurde die Veranstaltung durch die unplugged spielenden K6 und fünf Sänger vom Kolpingschor.

Höhepunkt war der Auftritt des Gocher Prinzenpaar mit Gefolge, was zur Folge hatte, dass es wohl selten im Poorte so schön eng war. Abwechslungsreich und humorvoll spielten sich Prinzenpaar und Sitzungspräsident die Bälle zu und für alle ging der hohe Besuch viel zu schnell zu Ende.
Am Ende der Veranstaltung waren sich jeweils 116 Besucher einig, dass diese Kappensitzung gemäß der Gocher Lobesscala mit der höchsten Auszeichnung dekoriert werden konnte: et ging.

Die Vrouwenpoort gab auch schon die Termine fürs nächste Jahr bekannt. Für den 17. und 24. Januar 2021 können Karten unter h.terbuyken@ht-projekte vorangefragt werden. Heiner Terbuyken hofft, dass der erneute Erfolg dieses Sitzungformat auch andere karnevalstreibende Vereine dazu animieren wird, im nächsten Jahr ebenfalls Flüstersitzungen anzubieten.

Autor:

Christian Schmithuysen aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.