Literaturmarkt ist in Bewegung geraten! Nickel als Curd in Szene gesetzt!

Im Leben von Kurt Nickel aus Pfalzdorf hat sich vieles verändert, sogar sein Pseudonym. Und es ist Bewegung in sein literarisches Treiben gekommen. So sehr, dass ihm selbst fast der Atem weg bleibt.

„Es ist so ungewohnt, dass sich alles um einen dreht“, meint der Pfalzdorfer sichtlich bewegt. bestes Beispiel: Kaum war der Autor von „Auge um Auge“ (wir berichteten exklusiv) aus dem Urlaub zurück gekehrt, wurde er auch schon nach seinem litararischen rat gefragt. Und das nicht nur einmal. „Aber es ist auch so ein schönes Gefühl, nach dreißig Jahren endlich die Bestätigung für das eigene Tun zu bekommen“, sagt Nickel. In den 80er Jahren hatte Nickel seine ersten schriftstellerischen Gehversuche unternommen, doch das Werk blieb 20 Jahre lang im Keller liegen: „Jetzt läuft es.“ Ein Grund, so meint Nickel, sei der Wechsel zum SüdWestbuch-Verlag (auch hierüber berichteten wir bereits) gewesen, der den Autor vom Niederrhein neu aufbauen will. Er verpasste dem Pfälzer nicht nur das Pseudonym „Curd Nickel“, sondern setzte ihn auch gut in Szene. Demnächst wird das Werk „Auge um Auge“ auf der Leipziger Buchmesse im März präsentiert. Curd Nickel hofft, dass er sich nun stärker etablieren kann und will mit einem neuen Werk an den Erfolg anknüpfen: Wie bei „Auge um Auge“, in dem Nickel einem Triebtäter die Behandlung zuteil werden lässt, die dieser anderen zufügte, geht es auch im neuen Roman um menschliche Abgründe: Curd Nickel stellt sich die Frage, was wäre, wenn 100 Milliarden Menschen auf der Erde leben und ein weltumspannendes Ernährungsproblem verursachen würden.
Wie man sich so was ausdenken kann, fragt sich manch ein Leser beim Lesen seiner insgesamt vier Werke. Doch als Heilpädagoge ist Kurt Nickel wirklich nichts fremd ...

Autor:

Franz Geib aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

9 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen