Standing Ovations und ein mitsingendes Publikum in Siebengewald
Tolles Konzert von Gochs Sängerinnen

Die Sängerinnen vom Weberstadt Frauenchor Goch 1994 rissen bei ihrem Konzert in Siebengewald das Publikum begeistert mit.


Fotos (2): Steve
2Bilder
  • Die Sängerinnen vom Weberstadt Frauenchor Goch 1994 rissen bei ihrem Konzert in Siebengewald das Publikum begeistert mit.


    Fotos (2): Steve
  • hochgeladen von Christian Schmithuysen

Was gibt es Schöneres für einen Chor, als ein volles Haus, Standing Ovation und ein Publikum, dass sich mitreißen ließ? Dem Weberstadt Frauenchor Goch 1994 ist eben dies passiert als er in Siebengewald sein.
 
Konzert "Gemeinsam Singen und fröhlich sein" veranstaltete. So entstand mit dem Publikum im Saal "De Klaproos" ein großer Projektchor mit mehr als 350 Sänger und Sängerinnen. Gänsehaut pur!
Die kam gleich zu Beginn auf, verteilt im ganzen Saal sangen die Sängerinnen unter der Leitung von Hans-Hermann Koppers, "Wir feiern ein Fest der Freude" nach der Eurovisionsmelodie, begleitet von den Instrumentallisten Peter Oster, Ferdi Gysbers, Johannes Metzelaers (alle Trompete), Markus Coenen, Simon Metzelaers (beide Posaune), Föns Defesche (Fagott)sowie Daniel Verhülsdonk (Keyboard).

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Martha Dycker führte Marion Männchen in gekonnter Weise durchs Programm. "Memory" von Andrew Lloyd Webber war das 1. Lied des Chores vor 25 Jahren und wurde als Erinnerung jetzt nochmal gesungen.
Weiter ging es mit Peter Maffays "Ich wollte nie erwachsen sein", Enyas Melodie "Singen ist im Chor am Allerschönsten" und "Ein wunderschöner Tag" nach der Melodie "Nearer my god to thee". Mit "Country Roads" in die Pause.

Im 2. Teil des Konzertes ging im wahrsten Sinne des Wortes die Post ab. Bei allen bekannten Melodien hakte das Publikum in die Refrains ein. Mit einem Medley aus "Ramba Zamba", "Für Frauen ist das kein Problem" und "Und wir wollten doch eine Ewigkeit" zeigte der Chor seine Flexibilität.

Bei "Rot sin de Rose" trugen die Sängerinnen ihre Leichtigkeit und Fröhlichkeit ins Publikum, so dass der Schunkelreigen kein Thema war. Mit "Cordula Grün" zum Abschluss trieb die Stimmung endgültig dem Höhepunkt entgegen. Ohne eine Zugabe wurden die Sängerinnen aber nicht entlassen. "Rock mi" von voXXclub sorgte nochmal für Stimmung, bevor sich alle mit "Auf Wiedersehn" nach der Melodie von "Cordula Grün" und "Heute ist ein schöner Tag" verabschiedeten. Standing Ovations waren der kröhnende Lohn.

Wer mitsingen möchte: Die Proben sind montags von 20-22 Uhr im Pfarrheim Maria-Magdalena in Goch. Infos bei Martha Dycker, Telefon 02823/80742 oder unter www.weberstadt-frauenchor-goch-1994.de

Die Sängerinnen vom Weberstadt Frauenchor Goch 1994 rissen bei ihrem Konzert in Siebengewald das Publikum begeistert mit.


Fotos (2): Steve
Hans-Herrmann Koppers leitete den Frauenchor bravourös.
Autor:

Christian Schmithuysen aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.