Treue Wochenblatt-Zustellerin feierte vor einigen Tagen ihre Goldhochzeit

Goldpaar: Gertrud und Heinrich Tebest sind seit 50 Jahren verheiratet.
  • Goldpaar: Gertrud und Heinrich Tebest sind seit 50 Jahren verheiratet.
  • hochgeladen von Franz Geib
Wo: Gocher Wochenblatt, Hinterm Engel 18, 47574 Goch auf Karte anzeigen

Gertrud Tebest ist seit 22 Jahren für das Wochenblatt unterwegs: Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass sie eine treue Seele des Gocher Wochenblatt ist . Und jetzt hatte Gertrud Tebest allen Grund zu feiern: Mit ihrem Mann Heinrich konnte sie das Fest der Goldenen Hochzeit begehen.
Seit 22 Jahren ist Gertrud Tebest für das Gocher Wochenblatt unterwegs und verteilt zuverlässig das lokale Blättchen an die Leser.
1963 hat sich das Jubelpaar kennengelernt und fünf Jahre später das Ja-Wort gegeben. Aus der Ehe gingen Tochter Christiane und Sohn Andre hervor. kennengelernt, 1968 Heinrich Tebest ist 1944 in Weeze geboren und hat den Beruf des Bauschreiners gelernt. Als Imker vertritt er den örtlichen Imker-Verein Weeze und Umgebung, außerdem ist er im Josefsverein und im Schützenverein engagiert. Als passives Mitglied ist Heinrich Tebest im Tambourcorps dabei.
Gertrud Tebest wurde 1947 in Hülm geboren und lernte den Beruf der kaufmännischen Angestellten. Als Hausfrau kümmert sie sich ums eigene Heim und widmet sich als Oma ihren vier Enkelkindern. In ihrer Freizeit kümmert sie sich um den Garten, und ist Mitglied im Schützenverein, bei den Katholischen Frauen und den Landfrauen. Wie ihr Mann ist sie passives Mitglied im Tambourcorps.
Zur Goldhochzeit haben die Freunde des Schützenvereins das Haus geschmückt, das Grundgerüst hat der Jubilar vor Jahren für liebe Nachbarn selbst gebaut.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen