AfD steht in den Startlöchern – Bürgerreporter auch !

5Bilder

Nach dem Wahlergebnis für Brinkhaus

zum Fraktionsvorsitzenden der CDU überschlagen sich die Kommentare der politischen Eliten und die hämischen Hasstiraden der AfD und Konsorten.

   Das Ende der Koalition sei gekommen, Götterdämmerung für Merkel, Merkel muss zurücktreten,die jungen Wilden proben den Aufstand und so weiter.
Aus Kreisen der AfD gibt es sogar die klare Ansage einiger `Würdenträger`, „Merkel muss bleiben“, also eine wankelmütige Aussage mit reziproker Sinnhaftigkeit.
Denn die eben noch mit hasserfülltem Beleidigungsjargon in die Wüste gewünschte Kanzlerin soll nun sogar noch der AfD Schützenhilfe zum Erwerb einer Mehrheit im Bundestag (und ggf. der absoluten Machtübernahme nach altem Muster) verhelfen.
Das passt natürlich in die perfide Logik von Polithasardeuren á la Weidel, Gauland, Höcke & Co.

   Aber diesen Gefallen wird Ihnen die Kanzlerin nicht tun. Denn bei ihr läuft immer noch alles geordnet ab, und wir sind niemals vor Überraschungen sicher.
Sicher sein können wir aber, dass sie diesen Hasardeuren niemals das Feld kampflos überlassen wird.

   Und damit das auch reibungslos funktionieren kann und wir Bürgerreporter nicht eines Tages vor die Tür geworfen werden und Haus- und Redeverbot von einem Gauleiter Nationalnachrichten erhalten oder uns sogar noch schlimmeres widerfährt, werfen sich diejenigen von uns, denen ihre bis dato erworbene Wahlfreiheit, Redefreiheit, vom Grundgesetz garantierte Menschenrechte, Reisefreiheit u.v.m. wichtig und erhaltenswert ist, ganz massiv ins Zeug und stellen sich den Rechts- und Linksradikalen, Nazis und anderen antidemokratischen Strömungen anhängenden Chaoten und Gewalttätern, allen pöbelnden Rechtsstaatsverächtern entgegen mit Wort und action !

   Und gehen damit für alle mit gutem Beispiel voran, die noch mit sich hadern, nicht mehr wählen wollen, mit Populisten und deren Einfachlösungen kokettieren, die niemals eine sinnvolle und gerechte Lösung von Problemen unserer Gesellschaft hervorbringen werden.

   Hier einige Ziele und Aussagen einer Partei, die sich langsam in Sicherheitsbehörden, Bundeswehr und Medien einschleicht (Spiegel 37/18), zu deren Erfolg wir und unsere Politiker Cliquen nicht ganz unschuldig sind – zugegeben.
Aber das heißt noch lange nicht, nun die Flinte ins Korn zu werfen und den Widerstand aufzugeben.

Den Handschuh aufzunehmen und zu parieren, das ist ab sofort die Devise !

   Wer also nicht mehr akzeptieren will, dass nur noch über Migranten und Messerstecher und Kopftuchmädchen und Taugenichtse und Vogelschiss der Geschichte und Lügenpresse und Verräter und Messermörder und Massenvergewaltiger und Asyltourismus und Haut ab ihr Kanaken, das System Merkel muss weg,man will sie aus der Verantwortung vertreiben, ein Pfahl im Fleische eines politischen Systems (sein), das sich überholt hat, Heilfroh, Volkstod stoppen, Rassenkrieg gegen das deutsche Volk, usw. usw.

   Unübersehbar wird nun spätestens nach Chemnitz und nun auch nach Köthen der Schulterschluss der AfD mit Rechtsextremisten und Neonazis deutlich.
In einem Bericht der FAZ vom 18.September 2018 wird über Aussagen des Chefredakteurs des Magazins „Compact“berichtet, der davon spricht, die rechte Bewegung verfüge über fünf Finger.
„Die AfD sei der parlamentarische ´Finger`. Sein....´Compact` sei der mediale Finger. Die drei restlichen Finger agierten außerparlamentarisch und auf der Straße: Zum einen ´Pegida`, sodann die neurechte ´Ein Prozent` Kampagne und schließlich die rechtsextreme und vom Verfassungsschutz beobachtete ´Identitäre Bewegung`[Sie] arbeiten... mit verteilten Rollen, aber mit gemeinsamen Ziel. ´Einen Finger kann man brechen, aber fünf Finger sind eine Faust`“ (aus FAZ 18.9.2018, S.4)

   Wer jetzt noch nicht wach geworden ist, sollte sich noch zu Gemüte führen, dass mittlerweile ein Netzwerk zwischen den europäischen Rechten geknüpft wurde mit mittlerweile starken „Seilschaften“ in Italien, Polen, Frankreich, Niederlande und Belgien. Und im Norden gärt es auch schon.

   Und wer jetzt immer noch meint, ihn ginge das alles nichts an, dem sei ein bericht ans Herz gelegt über die immer stärker werdenden Aktivitäten eines Steve Bannon, einem aggressiven Rechtspopulisten mit einem „The Movement“ titulierten und in Italien schon aktiven Netzwerk, das er in Europa implementieren möchte und mit dem er das europäischen Establishment hinwegfegen will.
Nach den Zwischenwahlen im November in den USA will er 80 % seiner Zeit in Europa
verbringen !

   Die Angriffe auf unsere Demokratie werden stärker, die Anhänger der AfD lautstärker und immer siegessicherer und prahlen schon von und mit ihren Träumen.

Würde Goethe diese Zeit noch erleben, er hätte seinen Faust in diese Turbulenzen verlegt und drohend seine Stimme erhoben :

Heimat – mir graust vor Dir !

Also – Bürgerreporter an die Tastatur, in die Veranstaltungen, auf die Straßen, überall widersprechen, entlarven, Rechtspopulisten die Stirn bieten.
Wir sind die Demokraten, nicht dieser Pöbel ist das Volk ! Dieser Pöbel missbraucht für seine dumpfen Interessen diejenigen, die sich 1989 von der Tyrannei des Kommunismus befreit haben und führt deren Kampfruf „Wir sind das Volk“ ad absurdum.
Lassen wir das nicht länger zu !!


Autor:

Lothar Dierkes aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

37 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.