BürgerForum will Goch zum Sparen zwingen!

Früher Schwanenteich, bald Nierswelle
  • Früher Schwanenteich, bald Nierswelle
  • hochgeladen von Franz Geib

Freie Wählergemeinschaften haben mitunter eine unerwartet lange Halbwertzeit. Auch die Mitglieder des BürgerForum Goch, kurz BFG, wollten im Frühjahr 2007 die restlichen zwei Jahre bis zur Kommunalwahl 2009 nur „vernünftig zu Ende „bringen“, statt sich in Querelen mit der „Mutterpartei SPD“ zu zerreiben. Mittlerweile ist das BFG in der Gocher Kommunalpolitik etabliert.
Es habe zwar Jahre gedauert, bis die Bürger in den fünf Aussteigern nicht mehr die Genossen erkannten, doch sei dies nach drei Jahren „rausgewachsen“.
„Heute sind die meisten Mitglieder Teil einer Bewegung. Aus der SPD ist kaum noch einer dabei, dafür kommen wir bei den Jugendlichen gut an“, so der BFG-Fraktionschef.
Fragen, die keine Ratsfraktionen in den Mund nimmt, will das BürgerForum Goch stellen, hatte Ulrich Knickrehm im Wochenblatt-Gespräch gesagt.
„Die von uns angesprochene Sparkommision hat einen Sinn, denn ansonsten geraten wir in Goch in die Haushaltssicherung und dann geht gar nichts mehr. Dann entscheiden nämlich andere, was in Goch geht und was nicht.“
Und was soll in der Sparkommission auf die tagesordnung? Themen wie Nierswelle, Dienstwagen des Bürgermeisters, Pressesprecher, Lehrschwimmbecken, Reichswald-Kaserne, Mensa am Gymnasium. Mehr dazu lesen Sie im Gocher Wochenblatt am Mittwoch!

Autor:

Franz Geib aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.