Heute am 20. würde mich tatsächlich facebook interessieren !

3Bilder

Obwohl - sicher bin ich mir nicht.

Denn der heutige 20. Juli

ist ein besonderer Gedenktag, der wahrscheinlich einerseits vielen nicht mehr viel oder gar nichts bedeutet, andererseits so manchen Zeitgenossen zu abfälligen, sogar rassistischen Kommentaren verleiten wird.

Ich halte es aus meiner Sicht für müßig,

jetzt noch einmal in der Historie zu stöbern und das Geschehen dieses Tages aus unterschiedlichen Quellen erneut zu beleuchten,

diesen Tag des Attentats auf Hitler.

Auch noch einmal die Akteure

zu betrachten ist m.E.heute nicht unbedingt ausschlaggebend für eine Würdigung des Geschehens. Das ist schon sehr ausführlich von kompetenter Seite erledigt worden.
Ausschlaggebend ist doch, das Geschehen auf die heutige politische Situation zu übertragen und daraus Schlüsse zu ziehen und sich dazu zu äußern.

Wichtig für mich ist einfach folgendes :

Jede Form von Widerstand

gegen ein terroristisches System, eine menschenverachtende Diktatur hat Bedeutung - kleine wie große.
Jede Form von Widerstand kann dazu beitragen, derartige mögliche Entwicklungstendenzen
zu stoppen.
Jede auch noch so kleine Anstrengung ist es wert, sich und seiner Umgebung das Quentchen Freiheit zu bewahren, mit dem wir uns (noch) von Autokratien, Diktaturen, beginnenden nationalistischen und sogar rassistischen  und populistisch geführten Staatsgebilden unterscheiden.

Jeder ist dazu aufgerufen

, sich in dem ihm zur Verfügung stehenden Rahmen zu wehren, Argumente durchzufechten, sich nicht unterbuttern oder provozieren zu lassen, aber konsequent den eigenen Standpunkt zu vertreten und Rassismus, Populismus, rechtsradikale Agitation - physische und psychische - in die Schranken zu weisen und rote Linien zu verteidigen.

Wenn das nicht nur wenige sondern viele beherzigen, dann haben sie diesen Gedenktag verstanden.

Und warum ich lieber doch nicht bei facebook vorbei schauen möchte ?

Da tummeln sich m.E. so viele Subjekte herum, die das aus welchen Gründen auch immer nicht verstanden haben, die hasszerfressen verbal und vielleicht sogar tätlich agitieren.

Und so lange Zuckergberg - als Jude - sich weigert, Holocaustleugner aus seinem "Warenhaus" zu entfernen, sowieso nicht ! OB WOHL DER SICHER VERSTANDEN HAT !!!!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen