Desolate Parkraumbewirtschaftung in Goch
Jäger der verlorenen „Groschengräber“ in Goch

Auf dieser Seite vom ersten parkenden Fahrzeug aus soll am dritten Baum eine Parkuhr stehen - nicht zu erkennen.
13Bilder
  • Auf dieser Seite vom ersten parkenden Fahrzeug aus soll am dritten Baum eine Parkuhr stehen - nicht zu erkennen.
  • hochgeladen von Lothar Dierkes

Parksituation in Goch – never ending story ??
Da wollte ich – verwegen wie ich nun einmal bin – heute morgen nicht wieder zweimal um den Pudding fahren, um in Marktnähe fußläufig einen geeigneten Parkplatz suchen zu müssen, und begann eine Odyssee des Suchens.
Meinen ersten Parkplatz wollte ich in Nähe der Fußgängerzone auf der Parkpalette, nicht im düsteren Keller gegen eine geringe Gebühr – Wechselgeld möglichst klein immer dabei – in luftiger Umgebung belegen, da stellte sich mir ein unförmiges Grau in den Weg zum Ziehen eines Parktickets. Eine augenscheinlich defekte Säule, mit einer grauen Mülltüte überzogen, ohne einen Hinweis auf den nächsten Automaten oder den Hinweis auf das Auslegen einer Parkscheibe als Ersatz ließ mich Böses erahnen. Denn schon einmal hatte ich deswegen ein Ticket bekommen. Ich hatte, anstatt einen geeigneten Automaten zu suchen, die Parkscheibe eingelegt.
Um dieses Abenteuer nicht noch einmal anzufachen, verließ ich die Parkpalette Hinter dem Engel und fuhr einen freien Platz Hinter der Mauer an. Aber bezahlen konnte ich nicht, denn weit und breit war keine Parkuhr zu sehen – weder in Richtung Frauenstraße noch in Richtung Kaufland.
Ein zufällig gerade vor mir einparkender Zeitgenosse zeigte mir die Richtung zum nächsten Automaten und sagte nur, der sei durch einen Kleinbus gerade verdeckt.
Auf der weiteren Suche nach einer Parkuhr war ich vollkommen erfolglos unterwegs. Roggenstraße links – Richtung VHS nichts. Roggenstraße rechts Richtung C&A nichts. Doch halt, zwei Schritte weiter an dieser Kreuzung blitze es Kleines orangfarben kurz auf und tatsächlich konnte ich mit etwas Phantasie eine Parkuhr erkennen – allerdings doch nun etwas weiter von meiner Parkfläche entfernt. Und beim Rückblick von der Frauenstraße bis zum Ring erstrahlte Hinterm Engel in jungfräulicher Parkuhrenenthaltsamkeit.
Wäre ich nun ein Nichtgocher auf der Suche nach einer Parkmöglichkeit, um meine Moneten hier
gegen Waren einzutauschen, die ich ja nun auch einfach im Internet bestellen oder auf der Grünen Wiese ohne Parkraumbewirtschaftung erwerben könnte – ich würde mich wohl kopfschüttelnd abwenden und wüßte was ich in Zukunft zu tun oder besser zu lassen hätte.

Will man mit dieser Nachlässigkeit erzwingen, dass Nichtgocher auf der Suche nach einem Parkautomaten die gesamte Innenstadt näher kennen lernen und dabei die eine oder auch andere größere Kröte ins Mehrwert - Steuersäckel schmeißen sollen ?
Etwas anderes, nämlich dass die Stadt kein Geld für Reparaturen oder bessere Beschilderung wie zum Beispiel Hinweis in ca. 2 Meter Höhe hat, ist eigentlich nicht denkbar.
Die Stadt verkündet ja schließlich, die Parkraumbewirtschaftung sei nicht defizitär, nein im Gegenteil,,,,, Aber große Fragezeichen bleiben doch.

Autor:

Lothar Dierkes aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.