Corona im Kreis Kleve
Pandemische Beratungsresistenz ?

Braucht keine Worte
2Bilder
  • Braucht keine Worte
  • Foto: Pixabay gemeinfrei

Nachdem Landrat Spreen sich nicht gerade mit Ruhmesblättern aufgrund seiner Verschanzungsarbeit hinter Paragraphen und einer in meinen Augen ätzenden Kritikabwehr bekleckert hat, wird nun seine erfolgreiche Coronaabwehrverweigerung in Sachen Leiharbeit so richtig evident.
Der Kreis Kleve ist jetzt der am höchsten belastete Kreis in NRW in Sachen Neuinfektionen, an denen die Zeitarbeiter maßgeblich beteiligt sind.
Die Raktion des Landrates auf diese Entwicklung qua Stellungnahme, es handele sich um punktuelle Ereignisse, die sich auf verschiedene Unterkünfte beziehen, und ein flächendeckendes Problem mit Neuinfizierungen läge nicht vor, läßt m. E. nur den Schluss zu, dass a) viel zu spät agiert wurde trotz mehrfacher Ermahnungen des NRW Gesundheitsministers, b) die Gefahr wiederum aus Prestigegründen heruntergespielt wird.
Dass der Kreis erst auf Anweisung aus Düsseldorf gehandelt hat, ist ein weiteres Indiz für die "Leichtigkeit", mit der dieser Pandemie seitens des Chefs der Kreisverwaltung entgegentrat.
Gern würde ich ihm ein Säckchen

Asche

zur Verfügung stellen. Sie

stünde dessen Haupt derzeit recht gut !

Braucht keine Worte
Keiner sollte sich in Sicherheit wiegen
Autor:

Lothar Dierkes aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen