Schrott im Weltraum

In deutschen Weltraumlagezentrum: Brigadegeneral Jean-Daniel Testé (links) und Brigadegeneral Burkhard Pototzky (2.v.l.).
  • In deutschen Weltraumlagezentrum: Brigadegeneral Jean-Daniel Testé (links) und Brigadegeneral Burkhard Pototzky (2.v.l.).
  • hochgeladen von Christian Schmithuysen

Zu Gast beim Zentrum Luftoperationen in Kalkar/Uedem und dessen Kommandeur Generalleutnant Joachim Wundrak war Brigadegeneral Jean-Daniel Testé.

Er ist verantwortlich für die Koordination und Bereitstellung aller militärischen Weltraumfähigkeiten der französischen Streitkräfte. Hier am Niederrhein wurde dem französischen Gast vor allem das deutsche Weltraum-Lagezentrum in Uedem vorgestellt, das zum Zentrum Luftoperationen gehört. Anders als die Einrichtungen in Frankreich ist es institutionell mit dem Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) eng verzahnt. Diese Konstruktion gilt international als deutsches Alleinstellungsmerkmal. Das Weltraumlagezentrum warnt unter anderem vor Kollisionen von deutschen Satelliten mit anderen Satelliten und so genanntem „Weltraumschrott“, den um die Erde kreisenden Überbleibseln der erdnahen Weltraumfahrt. Hier liegt auch eines der zentralen Felder der Zusammenarbeit mit Frankreich, um das es bei dem Besuch ging.

Autor:

Christian Schmithuysen aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.