Viktorias neuer Besen kehrte gut

Nach 18 Jahren als Sitzungspräsident sagte Mike Theissen „Danke und auf Wiedersehen“.

Auf den neuernannten Ehrenpräsidenten der Karnevalsabteilung des SV Viktoria Goch folgte Michael Görtz den Rufen seiner Abteilung. Doch zunächst eröffnete Mike Theissen den schwarz/roten Kappenabend mit seinen berühmten Sätzen, in die fast der gesamte Saal, nach den ganzen Jahren, bereits auswendig einstimmen konnte.
Mike ließ es sich nicht nehmen an seinem letzten „Arbeitstag“ die jüngsten Aktiven des Kappenabends, die Viktoria-Bambinis unter den Trainerinnen Rebecca Reichelt und Jenny Burda in ihren süßen Schlumpf Kostümen zu einem Showtanz auf die Bühne zu bitten. Die Schlümpfe tanzten unter anderem für Marijke Bornheim, die in diesen Sekunden aus den Händen von Mike Theissen den Verdienstorden der Karnevalsabteilung 2013 verliehen bekam. So wurden ihre Verdienste nicht nur als letztjährige Karnevalsprinzessin der Gocher Viktoria, sondern vielmehr der jahrelange unermüdliche Einsatz für die Abteilung in den Vordergrund gestellt.

Erstmals bestiegen anschließend Sandra Görtz und Caroline Kanders die Bütt im Karneval. Die Viktoriafunken berichteten dem närrischen Volk, was alles in einer Session als Prinzengarde passiert. Dass die Lacher oft, aber nicht immer auf Seiten der Gardisten waren, zeugte doch davon, dass der richtige Lachmuskel auf beiden Seiten gefunden wurde. Nach den Funken aus der Bütt folgten wieder die Minis im Gardetanz. Kathrin Engelberg, Ines Dennessen und Maren Litjes trainierten diesen tollen Tanz mit den Mädchen ein.

Eine alte Bekannte vom Popsofa schlüpfte in diesem Jahr in ein neues Kostüm – zusammen mit Simon Peters versuchte Sarah van Bruck dem Publikum als „Erklärbär“ auf die Sprünge zu helfen. Bei so einer gekonnten Vorstellung, ließen die Karnevalisten im Saal die beiden kaum von der Bühne. Diese musste nun jedoch für die Viktoria-Teenies geräumt werden. Für den Showtanz zeichneten Marijke Bornheim und Jessica Wegscheider verantwortlich. Die Rufe nach einer Zugabe wurden von den Mädels gerne aufgenommen und umgesetzt.

Die Teenies blieben auf der Bühne und bildeten zusammen mit den Pipes & Drums unter der Leitung von Günter Borchers den Rahmen für eine Verabschiedung, wie es sie nicht alle Tage auf einer Bühne in Goch gibt. Die schottischen Klänge erinnerten an die Verabschiedung der Prinzengarde im Rathaus vor knapp einem Jahr und erzeugten bei fast allen ein Gänsehautgefühl. Die Laudatio, gehalten vom 1. Vorsitzenden der Karnevalsabteilung Joachim Otto, zeigte noch einmal den langen karnevalistischen Weg von Mike Theissen auf, beginnend 1975 als Herold des damaligen Prinzenpaares bis hin zum heutigen Tag.

Nun übernahm Michael Görtz das Zepter des Sitzungspräsidenten und kündigte als Erstes alte Bekannte im Kastell an – K6 sorgten für die ersten musikalischen Töne im Saal. Als die Viktoria Funken ihren Gardetanz, der von Tanja Hoesch und Jessika Wegscheider einstudiert wurde beendet hatten, kam der Heinz Erhardt Imitator Andreas Neumann auf die Bühne. Dass er mehr als nur diese eine Stimme perfekt mit Witz zum Besten geben kann und innerhalb von Sekunden seine Charaktere wechselte, zeigte er unter dem Beifall des Publikums. Auch hier war eine Zugabe vorprogrammiert, bevor dieser Showact die Bühne verlassen durfte.

Verlassen durfte auch die Tanz und Reitergarde des Clubs der Pferdefreunde unter ihrer Trainerin Sandra Sauters die Bühne erst nach einer Zugabe. Wie immer kamen sie mit stimmungsvollen, rhythmischen Klängen auf die Bühne und zauberten einen Piratentanz der Sonderklasse aufs Parkett. Herbert Siemes und Hans Büren, bekannt als Herby und Hennes sorgten anschließend wieder für den nötigen Wortwitz auf der Karnevalsbühne.

Die mittlerweile nicht nur im Gocher Stadtgebiet bekannten Tanz- und Wurfelemente des Tanzcorps der Pumpengemeinschaft Vrouwenpoort ließen so machen Besucher den Atem stocken. Hier hat Trainerin Larissa Daniels-Schäfer mit ihrem Tanzcorps in den letzten Jahren ganze Arbeit geleistet und durch ihre spektakulären Shows neue Maßstäbe im Gocher Karneval gesetzt.

Den Höhepunkt, wie könnte es anders sein, sollte auch auf dem Viktoria Kappenabend der Einmarsch der Prinzengarde gefolgt vom Gocher Prinzenpaar sein. Prinz Jörg I. und Prinzessin Marijke II. zeigten sich ihrer Narrenschar wie gewohnt redegewandt und prächtig rot-weiß eingerahmt. Neu Sitzungspräsident Michael Görtz nahm das Prinzenpaar samt Garde kurzerhand in die Pflicht, als er sie für den Sommer zu einem Fußballspiel der Prinzengarden 2012 – 2013 ins Hubert-Houben Stadion einlud. Der Club der Pferdefreunde hatte ebenfalls die Viktoriagarde zu einem freundschaftlichen Kick herausgefordert, so dass es nun im Sommer zu einer kleinen Wiederholung der altbekannten Indoor-Veranstaltung - dem Gocher Narren-Kap - auf dem grünen Rasen kommt.

Bevor die Viktoria-Funken ihren bunten Showtanz zeigten, bekam erstmal das Männerballett der Viktoria seinen großen Applaus, sie zeigten in diesem Jahr, was eine gute Playbackshow ausmacht – sie muss das Publikum von den Sitzen reißen und eine Mischung aus Stimmungsmusik, Lachen und Tanzen bieten. Dem Lokalmatador Willi Girmes war es vergönnt den Saal einletztes Mal zum kochen zu bringen, anschließend verabschiedete Michael Görtz sich zum ersten Mal als Sitzungspräsident der Gocher Viktoria mit einer fast rekordverdächtig langen schwarz-roten Karnevalsshow vonmehr als 333 karnevalistischen Minuten oder anders gesagt nach fast 6 Stunden unter großem Applaus von seinen Gästen.

Autor:

Guido Sonntag aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.