Karneval endete brutal: Ein Gocher wurde nach Rosenmontag von drei Männern beraubt

Am Aschermittwoch erstattete ein 23-jähriger Mann aus Goch eine Strafanzeige, weil er von drei unbekannten Männer beraubt worden war. Demnach war er am Dienstag gegen 4 Uhr in der Nacht auf der Wiesenstraße von den Männern angesprochen worden, die um eine Wegbeschreibung baten.
Er ging mit den Männern bis zur Jakobstraße. Dort hielten ihn zwei der Männer plötzlich fest und der dritte Mann zog die Geldbörse aus der Hosentasche des 23-Jährigen. Die Männer flüchteten über die Straße Picardie. Die Geldbörse wurde später durch eine Frau an der Straße Kirchhof gefunden, die sie beim Eigentümer abgab. Aus der Geldbörse fehlten Bargeld sowie der Führerschein und eine Bankkarte des 23-Jährigen.
Die drei Männer hatten ein südländisches Aussehen. Einen der Täter kann der 23-Jährige näher beschreiben. Er war etwa 25 Jahre alt, schlank und hatte dunkle kurze Haare sowie einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Stoffjacke und einer schwarzen stone-washed Jeans.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Goch unter Telefonnummer 02823-1080.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen