Seit Jahren für die Flüchtlinge da

Petra Meyer-Struijs wurde von Kathrin Plotke (rechts) und Jörg Lorenz mit dem Uedemer Leisten für ihre jahrelange Arbeit in der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet.
  • Petra Meyer-Struijs wurde von Kathrin Plotke (rechts) und Jörg Lorenz mit dem Uedemer Leisten für ihre jahrelange Arbeit in der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet.
  • hochgeladen von Christian Schmithuysen

„Sie sind ein Vorbild der Menschlichkeit“, hieß es in der Laudatio über die viele Engagierten in der Uedemer Flüchtlingshilfe. Stellvertretend für alle Ehrenamtlichen nahm Petra Meyer-Struijs den Uedemer Leisten für ihre jahrelange Arbeit in der Flüchtlingshilfe der Schustergemeinde entgegen.

„Die Verleihung des Uedemer Leistens war wieder eingebunden in den Neujahrsempfang der SPD. Zu Beginn mahnte der Fraktionsvorsitzende Jörg Lorenz die Anwesenden, in Diskussionen sich nicht von Gefühlen und ersten Eindrücken leiten zu lassen. Zu oft würden Dinge instrumentalisiert, um Vorurteile zu transportieren.
Petra Meyer-Struijs engagiert sich seit mittlerweile 34 Jahren für Flüchtlinge in Uedem. Zusammen mit vielen anderen Bürgern sammelt sie Kleidung, hilft bei Behördengängen und offiziellen Schreiben und bietet vor allem Deutsch-Unterricht an. 50 Teilnehmer haben diese Deutschkurse derzeit, die einmal in der Woche im evangelischen Gemeindezentrum stattfinden. Daneben organisiert sie mit anderen das Café International, das Bürger und Flüchtlinge zusammenbringt und neben einem Ort der Begegnung auch eine Art praktischer Deutschunterricht sein will. Petra Meyer-Struijs erinnerte in ihrer Dankesrede an die Anfangsjahre der Flüchtlingshilfe in den 80er Jahren, als es nur eine Handvoll Menschen war, die betreut werden musste. Mit dem Ausbruch des jugoslawischen Bürgerkriegs stieg die Zahl dann rapide an – bis zu 275 Familien betreuten die Uedemer in dieser Zeit. Man hat also einige Erfahrung mit einer hohen Zahl an Flüchtlingen in Uedem. Petra Meyer-Struijs nutzte die Gelegenheit, um auch ein wenig Werbung in eigener Sache zu machen: Denn Helfer werden natürlich laufend gesucht. Einfach zum Cafe International kommen an jedem ersten und dritten Montag im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr in der Arche, Turmwall 21.

Autor:

Christian Schmithuysen aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen