Gocher DRK traf sich zur Klausurtagung in der Rotkreuz-Akademie in der Eifel
Ideen für die Zukunft entwickelt

Wie das DRK in fünf Jahren aufgestellt sein wird, diskutierten die Gruppierungen des Gocher Ortsverbandes in der Rotkreuz-Akademie im Nationalpark Eifel.
  • Wie das DRK in fünf Jahren aufgestellt sein wird, diskutierten die Gruppierungen des Gocher Ortsverbandes in der Rotkreuz-Akademie im Nationalpark Eifel.
  • hochgeladen von Christian Schmithuysen

Insgesamt 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus unterschiedlichen Gruppierungen des DRK-OV Goch trafen sich in der Rotkreuz-Akademie Vogelsang im Nationalpark Eifel zu einem dreitägigen Workshop, um gemeinsam neue Ideen und Möglichkeiten für die Zukunft des Deutschen Roten Kreuzes zu entwickeln.

GOCH. Angefangen vom Jugendrotkreuz über die Blutspende bis hin zu den Bereitschaften und dem Team Ferienfreizeit wurden in vielen Gruppenarbeiten die aktuelle Situation analysiert, über mögliche Verbesserungen diskutiert und Arbeitsgruppen gebildet, die die unterschiedlichen Themen weiter entwickeln.

Unter der Headline „DRK Goch 2.0 oder Wo sehen wir uns in 5 Jahren?“ wurde eine Roadmap zu den nachfolgenden Themen für die nächsten Jahren erarbeitet: Vorstandsarbeit, Seniorentagesstätte, Jugendrotkreuz, Team Ferienfreizeit, Blutspenden; Realistische Unfalldarstellung, Auslandsarbeit, Bereitschaft und Einsatzeinheit, Sanitätsdienste für die Gocher Bevölkerung, Kameradschaftspflege.

Nach einer Besichtigung der NS-Ordensburg Vogelsang, die der NSDAP zwischen 1936 und 1939 als Schulungsstätte für den Nachwuchs des Nazi-Führungskaders diente, zu Beginn der Klausurtagung, besuchten die Gocher Rotkreuzler zum Abschluss des Wochenendes auf demselben Gelände das RotKreuz-Museum, wo die Teilnehmer begeistert erfuhren, was die Rotkreuz Idee schlussendlich weltumspannend anzustoßen vermochte.

Autor:

Christian Schmithuysen aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.