Nach 31 Jahren wieder eine Bezirkskönigin

Über 30 Jahre hat es gedauert, bis wieder eine Königin aus den Bruderschaften, Gilden und Vereinen des Bezirksverbandes Kleve im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften die Bezirkskönigswürde errang. Im Jahre 1982 schaffte dies, bisher als einzige Frau in der Geschichte des Bezirksverbandes, Erika Verweyen von der St. Johannes Bruderschaft Wissel. Die neue Bezirkskönigin Vanessa Schoofs kommt ebenfalls von der St. Bruderschaft aus Wissel.
Das Bezirksschützenfest fand in diesem Jahre bei der St. Kosmas und Damian Gilde Hülm-Helsum statt, aus Anlass des 300 jährigen Bestehens der Gilde.
Auf dem Schützenplatz am Greversweg entstand sehr schnell ein Gemeinschaftsgefühl, denn alle Wettbewerbe fanden räumlich eng zusammen statt. Für die Schützen und Besucher war der Fahnenschwenkerwettbewerb genau so gut zu beobachten, wie die Wettbewerbe um die Bezirkskönigswürde, um die Würde des Schülerprinzen und Jugendprinzen und beim Sommerbiathlon. Die Bezirkskönigswürde wurde mit der Armbrust ausgeschossen, so wie es bei den Hülmer Schützen Tradition ist. Und wenn dann mit einem leisen „Plopp“ der Pfeil die Armbrust verließ und denn Königsvogel traf, konnte der Schütze stolz nach Oben schauen, denn es ist nicht ganz so einfach, mit einer Armbrust zu zielen.
Die Preise beim Königsschießen gingen mit dem Kopf an Frank Neu (Uedemerbruch), den rechten Flügel an Ludger Grundmann (Reichswalde) und den linken Flügel an Stefan Herbe (Grieth). Vanessa Schoofs besaß dann das Geschick und das Glück, den Rest des Vogels zu Boden zu schicken.
Schülerprinzessin wurde Alexandra Staak (Kleve), Jugendprinzessin Katharina Winters (Wissel).
Auf dem Gelände der Gaesdonck fand nach einem schönen Festzug das Schaufahnenschwenken und die Parade vor Königspaaren und Ehrengästen statt.
Die stellvertretende Landrätin Hubertina Croonenbroeck und der Bürgermeister der Stadt Goch Karl-Heinz Otto übergaben die Bezirksstandarte für ein Jahr an die St.Johannes-Bruderschaft Wissel. Sie würdigten die Arbeit in den Schützenvereinigungen und stellten die Bedeutung der Schützen in der heutigen Zeit heraus.
Bezirksbundesmeister Bernd Lamers: Das Bezirksschützenfest 2013 war wieder ein Fest für die gesamte Schützenfamilie, für Jung und Alt. Er nutzte den besonderen Rahmen, um dem stellv. Bezirksfahnenschwenkerobmann Karl-Erich Kerkhoff mit dem Silbernen Verdienstkreuz zum Dank für seine Arbeit auf Bezirksebene auszuzeichnen.

Autor:

Leo Schoonhoven aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen