BP WILL GEWINNE AUF AUTOFAHRER ABWÄLZEN!

Anzeige
Ochse oder Kuh - Egal! Autofahrer werden entweder gemolken oder geschunden. Und wenn das Kreuz auch noch so breit ist, irgendwann ....... (Foto: aus Wikipedia Hausrind, gemeinfrei)
Wie, Sie reiben sich auch die Augen?

Das habe ich heute morgen auch getan.
Die Schlagzeile, die mir im net ins Auge fiel, ist fast identisch mit der von mir gewählten für diesen kleinen Beitrag.

Sie müssen nur das Wort "Gewinn" gegen "E 10 - Kosten" austauschen!

Heute morgen bei web.de: (dpa) " In der Debatte um den umstrittenen Biosprit E 10 hat der Mineralölriese BP Europa gedroht, die Autofahrer zur Kasse zu bitten. Hintergrund seien Strafen, die dem Konzern womöglich bevorstehen, falls sie ihre vorgeschriebenen Quoten nicht erreichen".
Den Zeitungen der Essener WAZ - Gruppe gegenüber sagte Uwe Franke, der Chef der Aral-Mutter BP Europa: "Die Kosten für die Nichterfüllung der Quote dürften vermutlich für die Branche zwischen 300 bis 400 Millionen Euro liegen".
Diese (Un-)Kosten müssen natürlich an die Verbraucher weitergegeben werden.
Es bleibt jetzt nur abzuwarten, ob die Kosten für den Unfall der Plattform Deepwater Horizon auch (nicht nur indirekt über Preismanipulationen beim Benzinpreis) offen von den Verbrauchern eingefordert werden.
Zu erwarten ist das doch, nämlich in einer konzertierten Aktion des Öl- Oligopols, wenn nun neben BP und Shell (Unfall vor der Küste Schottlands) auch noch Conoco & Co. und Exxon weitere Unfälle erleiden.
Diese Unfälle gehören ja alle in die Kategorie "Unvermeidbare Risiken"bei der Energieversorgung, nicht in die Kategorie der unverantwortlichen Kosteneinsparungen und Managementfehler in den Konzernen.
Aber wenn denn daraus wieder Gewinne erwachsen und diese zu uns Nutzniessern der ölkonzernigen Wohltäter herübergereicht werden, ist ja alles in Ordnung - außer der zerstörten Natur.
Aber Schottland und Florida sind weit, sehr weit!

Und sollte jetzt jemand auf die fatale Idee des Olkonzern - Boykotts kommen: bloß nicht! damit schmälern Sie doch die Höhe der Gewinnauszahlung an sich selbst!

Wie! Das glauben Sie nicht?
Da haben Sie recht!
0
2 Kommentare
47.597
Imke Schüring aus Wesel | 27.08.2011 | 14:12  
15.559
Lothar Dierkes aus Goch | 27.08.2011 | 15:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.