Stadtwerke-Kalender 2020: Am 31. Juli ist Einsendeschluss
Gesucht: Ihre Fotos!

Kristina Derks (links) und Kimberly Fylla von den Gocher Stadtwerken posierten beim Start der großen Foto-Aktion mit den Wochenblatt-Lesern noch auf dem Gerüst vor der großen Plakattafel am Westring. Bisher haben Sie schon einige tolle Fotos für den neuen Stadtwerke-Kalender 2020 sichten dürfen und freuen sich auf mehr.
  • Kristina Derks (links) und Kimberly Fylla von den Gocher Stadtwerken posierten beim Start der großen Foto-Aktion mit den Wochenblatt-Lesern noch auf dem Gerüst vor der großen Plakattafel am Westring. Bisher haben Sie schon einige tolle Fotos für den neuen Stadtwerke-Kalender 2020 sichten dürfen und freuen sich auf mehr.
  • hochgeladen von Franz Geib

Hobbyfotografen und Schnappschussjäger aufgepasst: Die Stadtwerke Goch warten auf ihre Fotos, um damit den neuen Kalender 2020 zu füllen. Worauf warten Sie, liebe Leser, noch, am 31. Juli ist Einsendeschluss!

VON FRANZ GEIB

GOCH. Nach den Erfolgen in den vergangenen beiden Jahren foilgt nunmehr die dritte Auflage, die allein von Gochern und/oder Stadtwerke-Kunden gestaltet wird. Jeder, der über 18 Jahre alt ist, darf dabei mitmachen und ein Foto einreichen. Einzige Bedingung: Das Foto muss etwas von Goch zeigen, eine Sehenswürdigkeit oder ähnliches. Auch Motive aus den Ortsteilen gehören dazu. Danach soll das Foto den Weg zu den Stadtwerken finden, entweder per Mail unter meingoch@stadtwerke-goch.de, online unter www.stadtwerke-goch.de, oder über einen Datenträger (UB-Stick, SD-karte, CD), der bei den Stadtwerken, Klever Straße 26 - 28 in Goch abgegeben werden kann.

Siegerfotos kommen ins Museum

Teilnehmen kann aber nur wer das Foto mit teilnahmeformular (gibt es unter www. stadtwerke-goch.de oder im Servicecenter) einreicht. Die Fotos sollten eine Auflösung
von mindestens 300dpi haben, und können sowohl schwarz-weiß als auch farbig sein. Einsendeschluss ist Mittwoch, 31. Juli. Also, jetzt schnell das Heimarchiv durchforsten oder auf die Foto-Pirsch gehen!
Die Fotos, die es in den Kalender schaffen,werden wieder im Museum Goch ausgestellt. Dafür werden sie auf Aluminiumverbundplatten gedruckt und können im Anschluss an die Ausstellung von den Urhebern mitgenommen werden. Mit diesem tollen Geschenk bedanken sich die Stadtwerke Goch bei ihren Teilnehmern.
Machen Sie mit!

Autor:

Franz Geib aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.