Gocher Wochenblatt - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Gerd Biedermann aus Goch betrachtet hier eines von mehreren Graffiti-Kunstwerken in seiner Stadt und wenn es klappt, wird er in diesem Jahr noch mehr gesprayte Kunst, oder besser Street Art, zu sehen bekommen. Foto: Steve
3 Bilder

Benjamin Taag plant ein großes Graffiti-Festival im Sommer
Goch soll sich verändern

Im vergangenen Jahr hat die Kunst Goch komplett verwandelt: Viele graue Fassaden und unschöne Gebäude, und zwar mit internationale Hilfe. Goch history meets Streetart, lautete die Überschrift einer Aktion, die viele kahle, weiße Flächen verschönerte. Ein Mann hatte die Idee und versprochen, es in diesem Jahr wieder zu tun. VON FRANZ GEIB Goch. Im Sommer soll es soweit sein, wenn alles klappt, wie Benjamin Taag, der Initiator dieser für Goch einmaligen und einzigartigen Aktion, jetzt dem Gocher...

  • Gocher Wochenblatt
  • 05.05.21
  • 1
  • 1
5 Bilder

Gocher Wochenblatt wird eingestellt
Der Hades ruft - das Gocher Wochenblatt wird folgen

Es scheint ja eigentlich schon von den Dächern aus dem Munde aller Spatzen gezwitschert zu werden. Das Gocher Wochenblatt -und andere auch – wird alles Zeitliche segnen und in den Hades der Printmedien wechseln. Abzusehen war es ja seit längerem, denn die Schwindsucht beim Blätterrauschen war nicht zu überhören. Außerdem – wer sich für die Medienlandschaft interessiert – war schon seit einiger Zeit im Netz nachzuverfolgen, dass Funke Medien sich neu aufstellen und Richtung Digitales ihren...

  • Goch
  • 21.04.21
  • 37
  • 1

KulTOURbühne Goch startet Online-Lesereihe mit dem Theater mini-art
Geschichten aus dem Museum

Die KulTOURbühne Goch präsentiert in Kooperation mit dem Theater mini-art aus Bedburg-Hau die Online-Lesereihe „Abendgeschichten aus dem Museum Goch". Crischa Ohler und Sjef van der Linden von mini-art haben die sechsteilige Reihe vorproduziert, zu sehen und zu hören ist die aktuellste Ausgabe immer samstags hier bei bei www.goch.de. Start ist am Samstag, 17. April. Gelesen werden Geschichten des bekannten niederländischen Autoren Toon Tellegen. Die ersten vier Teile der Reihe handeln von...

  • Gocher Wochenblatt
  • 16.04.21
  • 1
  • 1
Langenberg Haus in der Roggenstrasse, siehe auch :
https://www.goch.de/app/sehenswuerdigkeiten/langenberghaus-langenbergkomplex/
https://www.goch.de/de/inhalt-4/ferdinand-langenberg/&nid1=66262
132 Bilder

Weberstadt Goch
Rundgang mit Tiefgang

1990 hab ich mit meiner Familie mein Zelt in einer Gegend aufgeschlagen, von der ich in jungen Jahren nur eins wußte - das liegt doch irgendwo bei Krefeld. Während eines Urlaubs in der Oberpfalz - ich wohnte damals in Idstein/Taunus - kam ich der Sache schon etwas näher. Meine Jungs interessierten sich dort brennend für einen anderen Gast , einen Herrn im grünen Rock, der eine Flinte bei sich hatte und ein Reh schießen wollte. Jäger war mir ein Begriff, das Kennzeichen seines Fahrzeugs...

  • Goch
  • 10.04.21
  • 2
  • 2
Foto: Kristina Derks

Kabarett-Programm mit Rainer Schmidt erneut verschoben
„Däumchen drehen" erst im Oktober in Goch

Goch. „Däumchen drehen - keine Arme, keine Langeweile“ so heißt das Programm, mit dem Rainer Schmidt, Pfarrer und Kabarettist, im Haus am See - GochNess die Gäste einen Abend auf eine einzigartige Reise in das Land der Inklusion mitnehmen möchte. Sprachwitzig und spitz ironisch erzählt er authentisch und natürlich ohne erhobenen Zeigefinger vom Pech und Glück des Außergewöhnlichseins. Bereits im vergangenem Jahr musste der erste Termin abgesagt werden, da dieser unter den geltenden Bedingungen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 09.04.21
8 Bilder

DIGITALE KUNST / GEDANKEN ZU OSTERN
Aufbruch / Entfaltung ...

Aus dunklem Grund steigen lebendige Strukturen und helle Farben ans Licht / Vor hellem Blau entfalten sich Organismen wie farbige Blüten im Licht / Formen brechen auf, schleudern glühende Farben über freie Flächen aus Licht / Reihungen im Wechsel von Stillstand und Bewegung zeugen von Leben und Licht / © Bilder und Text: G. Lambert / März 2021

  • Goch
  • 31.03.21
  • 14
  • 8

Kolumne: Küfer

Küfer werden auch Böttcher genannt. Sie sind ein uralter Beruf. Böttcher sind ein anerkannter Ausbildungsberuf. Böttcher stellen Gefäße und Behälter aller Art her - Fässenr seien als Beispiele hier genannt. "Ich produziere FLugfässer," berichtet Oswald Osramowsky. "In der Regel sind es Bierfässer, an die ein Motor angebaut sind. Bestellt jemand ein Fäßchen Altbier in meiner Brauerei, kkommen die Flugfässer zum Hin- und Rückflug zum Einsatz. Die Reinigung erfolgt wie bei anderen Fässern." "Ich...

  • Weeze
  • 22.03.21
WasserForm I
9 Bilder

DIGITALE BILDER / LASER-BELICHTUNGEN
Bilder. Fragen oder Antworten ...

Ruhig, weich, umeinander fließend die Formen des bewegten Wassers / Pastellig die Farben der Lichter – die Tiefen in Blau und Schwarz / Voller Kontrast mit harten Konturen dagegen die steinernen Gefüge / Weiß auf Schwarz oder farbige Bänder – wie gestochen ein starkes Blau / Eine Sprache mit neuen Silben, uns berührend, ganz still / Leuchtend, stark, kraftvoll und sinnlich ihre Zeichen. Fragen oder Antworten / © Bilder und Text: G. Lambert / März 2021

  • Goch
  • 11.03.21
  • 7
  • 6
Im Museum Goch (hier Steffen Fischer) läuft aktuell die Ausstellung "Thomas Baumgärtl - German Urban Pop Art". Foto: Steve

Gocher Museum darf wieder Ausstellungen zeigen
Kunst gibt es im Zeitkorridor

Mit Einschränkungen (Terminvereinbarung) darf der gesamte Einzelhandel seit Montag wieder öffnen, und auch die Museen dürfen ihre Ausstellungen wieder präsentieren. Goch. "Nach einem langen Lockdown, verbunden mit der Schließung des Museums sowie des Arnold Janssen-Hauses, eröffnen wir beide Häuser wieder am Mittwoch, 10. März", freut sich Dr. Stephan Mann der Gocher Museumsleiter. Zu sehen ist die Ausstellung von Thomas Baumgärtel "German Urban Pop Art", die bis zum 15. Juni verlängert ist,...

  • Gocher Wochenblatt
  • 09.03.21
  • 1
  • 1
Auch Zirkuspferd "Horst-Pferdinand" ist traurig, dass es nicht auftreten darf.

Absage der Comedy-Veranstaltung
Die Puppen dürfen in Uedem nicht tanzen

Aufgrund der ungewissen Corona-Lage hat die Kulturkiste Uedem e.V. nach Absprache mit Martin Reinl von "bigSmile Entertainment" die schwierige Entscheidung getroffen, die geplante Live-Puppen-Comedyshow mit Wiwaldi, Kakerlak und dem alten Zirkuspferd Horst-Pferdinand für das Jahr 2021 abzusagen. Uedem. Man ist sich einig, wie enttäuschend die Absage ist, bittet aber um Verständnis für die Entscheidung, die der Sicherheit der Gäste, Kollegen und des Künstlers dient sowie eine weitere Ausbreitung...

  • Uedem
  • 09.03.21
Der Museumsverein Royal Air Force Laarbruch konnte sich nicht durchringen, das Museum noch in dieser Woche zu öffnen. Foto: Steve
2 Bilder

Trotz Lockerungen in der Corona-Pandemie
Royal Air Force Museum Laarbruch in Weeze bleibt vorerst geschlossen

WEEZE. Nach den letzten Beschlüssen zu Öffnung in der Corona-Pandemie ist die Verunsicherung groß. "Es erscheint uns schwierig, die jeweiligen Inzidenzwerte -ob unter, zwischen oder über 35/50 /100- im Blick zu behalten", erklärt Heinz Willi Knechten, Vorsitzender des Royal Air Force Museums Laarbruch. "Ist dabei die Herkunft der potentiellen Besucher wichtig oder nicht? Auch die Aufsichtspersonen gehören den Risikogruppen an." Von daher bleibe das Museum weiterhin geschlossen. "Wir peilen nun...

  • Gocher Wochenblatt
  • 08.03.21
  • 1
Meer / Küste I / 2021
15 Bilder

Digitalkunst / Laserbelichtungen
Ligurien in neuen Bildern ...

Der Duft von Lavendel, Oliven und Rosen stellt sich sofort ein, wenn ich an diese Landschaft denke. Und das Meer vor mir voller Geschichten, Sagen und Gesängen von Göttinnen, die hier strandeten. Verlassene Ortschaften an felsigen Hängen mit pittoresken Häusern, verwinkelten Gassen, streunenden Katzen. Immer noch schlummern diese archaischen Bilder in meinen Gedanken, haben mich nie verlassen, bis heute nicht. Ich habe hier versucht, sie aufleben zu lassen, in neuen Formen mit meinen Farben neu...

  • Goch
  • 07.03.21
  • 12
  • 6
Das Gemälde "Eisenbahnbrücke" von August Deusser hat beide Weltkriege überlebt und ist mittlerweile ein Kulturdenkmal. [spreizung]#?[/spreizung]Foto: Steve

Wochenblatt-Serie "Your private museum" - August Deusser "Eisenbahnbrücke"
Die Farbigkeit steinerner Strukturen

Friseure sind seit Montag wieder offen, alle anderen Geschäfte und Kultureinrichtungen, darunter Kinos, Theater und Museen, bleiben noch mindestens bis zum 7. März geschlossen. VON FRANZ GEIB Goch. Gerade von Museen, die mit ihren Ausstellungen und Sammlungen allen sozialen Gruppen eine Möglichkeit der Auseinandersetzung mit Kunst anbieten, verlangt die Corona-Pandemie viel Fantasie und Flexibilität ab, um dieses Angebot an die Öffentlichkeit zu bringen. In Goch lautet dies: „Your private...

  • Gocher Wochenblatt
  • 03.03.21
  • 1
  • 2
Damit im Goli nicht die Lichter ausgehen, wird das Theater von vielen Gochern unterstützt. Foto: Goli Theater

Turnbeutel-Aktion geht in die nächste Runde
Viel Unterstützung fürs Goli

GOCH. Das Goli Theater hat sich an der bundesweiten Aktion „Kino leuchtet. Für Dich.“ beteiligt. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass im Goli auch in der Corona-Pandemie das Licht nicht ausgehen wird", hofft Joachim Lück vom Goli-Verein und bedankt sich gleichzeitig bei den vielen Unterstützern. So hat der Gocher Verein „Miteinander helfen und teilen“ das Goli mit einer Spende von 2.000 Euro unter die Arme gegriffen. Die Gocher Grünen haben ebenfalls eine beträchtliche Spende geleistet. Und auch...

  • Goch
  • 01.03.21
  • 1
 Jasmin Schöne, die pädagogische Mitarbeiterin im Museum Goch, zeigt auf die Truhe, die wahrlich Geheimnisvolles verbirgt. Versiegelt und verschlossen gibt sie ihr Innerstes erst in 29 Jahren preis.
Foto: Steve
2 Bilder

Wochenblatt-Serie "Your private museum" - Heute: Die Thitz-Aktion
2.000 Tüten in der Truhe

GOCH. Normalerweise kommt es in einem Museum darauf an, etwas zu zeigen. Die Besucher wollen die Werke sehen, die die Künstler ausstellen, wollen versuchen, die Kunst zu deuten, wollen verstehen, was Künstler wie Thitz, Deusser, Langenberg und Co. zum Ausdruck bringen wollten und wollen. Von solchen Kunstwerken hat das Museum Goch eine ganze Menge in seinem Bestand. Doch eines ist darunter, bei dem kommt es nicht auf das Sichtbare an, sondern vielmehr um das was es verbirgt. Noch... Um ein...

  • Gocher Wochenblatt
  • 26.02.21
  • 1
Damit das Goli nicht in Vergessenheit gerät haben sich einige Goli-Aktive eine schöne Aktion einfallen lassen. Foto: Goli

Große Aktion am 4. und 5. März
Mit Turnbeutel das Goli unterstützen

GOCH. Angesichts stagnierender Corona-Inzidenzen ist noch nicht absehbar, wann das altehrwürdige Goli Theater, das in diesem Jahr übrigens seinen 110. Geburtstag feiert, wieder seine Pforten öffnen darf. Anke von Brocke und Maria Schober vom Kinoverein Goli e. V. haben die kinolose Zeit genutzt, um einen praktischen Turnbeutel zu gestalten, der mit dem markanten Goli-Schriftzug versehen ist. Der Beutel, der sich aufgrund seiner praktischen Mach-art auch hervorragend als Einkaufstasche nutzen...

  • Goch
  • 22.02.21
Das Licht hat Künstler seit Jahrhunderten fasziniert: Jede Bewegung verändert die Illusion und das sichtbare Bild im Raum. Foto: Steve

Wochenblatt-Serie "Your private museum"
Adolf Luthers Spiegelobjekt - Ungebrochen, unkalkuliert

In Sachen Corona gelten seit der jüngsten Bund-Länder-Konferenz am 10. Februar neue Bestimmungen. Doch im Grunde bleibt fast alles wie gehabt: Bund und Länder haben die bisher geltenden Regelungen bis zum 7. März verlängert. Es bleibe besonders wichtig, so die Botschaft, Kontakte zu vermeiden. Für die Kultur bedeutet dies: Kinos, Theater und Museen sind weiter geschlossen. Goch. Gerade für Museen, die mit ihren Ausstellungen und Sammlungen allen sozialen Gruppen eine Möglichkeit der...

  • Gocher Wochenblatt
  • 16.02.21
  • 1
  • 1
Schnee/Winter/2021
7 Bilder

DIGITALE BILDER / LASER-BELICHTUNGEN
Blaue Schatten ...

Gleißendes Licht auf zugefrorenem Wasser – fast schmerzend für ungeschützte Augen. Blaue Schatten auf den Schneekuppen modellieren die funkelnden Flanken. Wie verzaubert wirken bekannte Formen – erstarrt unter schillerndem Eis. Diese Eindrücke in meine Bilderwelten zu übertragen konnte ich nicht lassen … © Text und Bilder: G. Lambert / 2021

  • Goch
  • 13.02.21
  • 9
  • 6
Andreas Meder Foto zeigt das Kolping-Kinderprinzenpaar Piet I. & Mira I. kurz vorm Start des Rosenmontagszuges 2020.
11 Bilder

Wochenblatt-Leser erinnern sich an den Karneval 2020
"Eine unglaublich tolle Zeit"

Eigentlich wäre der Niederrhein an diesem Wochenende im Ausnahmezustand: Bis zum kommenden Veilchendienstag hätten jetzt die Jecken zwischen Goch und Weeze das Sagen, wenn, ja wenn, Corona nicht wäre. Statt Bützchen auf den Wangen tragen wir Mund-Nasen-Masken im Gesicht, statt Schunkeln heißt es Abstand halten. Und statt auf Kamelle warten wir jetzt alle auf Impfstoffe. Einzig die Erinnerungen an die letzten Sessionen sind uns noch geblieben. Aus diesem Grund hatten wir euch gebeten, uns eure...

  • Gocher Wochenblatt
  • 13.02.21

Wochenblatt-Serie: "Your private museum" - Heute: Ein gotischer Schlusstein
Zweischwänziger Löwe tanzt

Die Corona-Pandemie ist keine Kulturfreundin: Kinos, Theater und Museen sind geschlossen und das mindestens noch bis zum Ende dieser Woche. Schwierig für Museen, die mit ihren Ausstellungen und Sammlungen allen sozialen Gruppen eine Möglichkeit der Auseinandersetzung mit Kunst anbieten. Möglich wird dies durch günstige Zugangsvoraussetzungen wie ein niedriger Preis und attraktive Öffnungszeiten. Die Corona-Pandemie erfordert von geschlossenen Museen also viel Fantasie und Flexibilität, um...

  • Gocher Wochenblatt
  • 10.02.21
 Josef van de Kamp (links) hier mit Charly Reger verlässt aus gesundheitlichen Gründen die band The Beat 4. Foto Zollna

Josef van de Kamp hört aus gesundheitlichen Gründen auf
The Beat 4 machen weiter

GOCH. Die Musiker von The Beat 4 werden weitermachen. Und es ist nicht nur eine Folge der Corona-Pandemie, dass gemeinsame Proben derzeit nicht möglich sind. Natürlich halten sich Theo Hermsen, ici van Gelder und Charly Reger musikalisch fit, aber es ist nichts mehr wie es war. Mitten in die Zeit des Lockdown wird eine Befürchtung zur Wahrheit und erschüttert die Musiker von The Beat 4 und alle die ihn kennen: Josef van de Kamp, singender Bassist und Gründungsmitglied, muss die Band aus...

  • Goch
  • 04.02.21
  • 1
  • 1
Bei Führungen mit Annette Wozny-Koepp geht es vom finsteren Mittelalter bis zur illustren Neuzeit.
Foto: Koepp

Mit Annette Wozny-Koepp vom finsteren Mittelalter bis zur illustren Neuzeit
Aus mit dem Graus

GOCH. Annette Wozny-Koepp hat die Corona-Zeit, in der Häuslichkeit gezwungenermaßen angesagt war, genutzt um neue Gästeführungen auszuarbeiten. Bereits die Führung „Wahre Geschichte(n) aus Goch ?!“ hat großen Anklang gefunden, da es den Menschen viel Spaß macht mit unterhaltsamen Geschichten eine Stadt kennenzulernen und – animiert durch mittelalterliche Gewandung – als Pendler zwischen verschiedenen Zeitepochen unterwegs zu sein. Die Führung gewinnt zusätzlich dadurch, dass Wozny-Koepps...

  • Goch
  • 04.02.21
  • 1
Alle Jecken zwischen Goch, Uedem und Weeze können mitmachen und Spaß haben: Foto-Montage: Dirk Bohlen
2 Bilder

Wochenblatt-Fotoaktion: Schickt uns närrische Bilder und gewinnt dafür schöne Preise!
Was waren wir 2020 noch jeck ...

Während derzeit im Gocher Steintor der "Gocher Rosenmontagszug 2021 - aber anders" digital entsteht, denken sicher viele Karnevalsfeunde wehmütig an die Zeit zurück, als man noch fröhlich feiern durfte. Ja, ja, ein Jahr ist es mittlerweile her, dass man Menschen traf und mit vioelen Menschen ausgelassen sein durfte, ob bei einer Karnevalssitzung oder privat im jecken Kreis. Doch in dieser Session hat Corona das Sagen und feiern ist nicht möglich. Doch das  Gocher Wochenblatt möchte dem Virus...

  • Gocher Wochenblatt
  • 03.02.21
Dr. Stephan Mann mit dem Werk "eine Art Manipulation" von Pavel Schmidt. Foto: Steve

Serie "Your private museum" - Heute mit einem Werk von Pavel Schmidt
Männlich und weiblich gegenüber

Für Kulturfreunde und Kulturschaffende ist es eine schwere Zeit: Kinos, Theater, Konzertsäle, Veranstaltungshallen und Museen sind zu. Bis zum 15. Februar mindestens, erst danach wird über eine Lockerung des Lockdowns diskutiert. Vielleicht. Goch. Schwierig für Museen, die mit ihren Ausstellungen und Sammlungen ein Bildungsangebot, ähnlich wie Schulen, offerieren. Sie dienen, so heißt es nach einer Definition des Internationalen Museumsrates der Kommunikation, Studien- und Bildungszwecken, aber...

  • Gocher Wochenblatt
  • 02.02.21

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.