Frauenberatungsstelle Impuls hilft bei Essstörungen
Wenn Essen zum Problemfall wird

Wenn schon das Essen kleiner Mengen zur Qual wird, ist das ein echtes Problem für Betroffene und deren Angehörige. Foto: LK - hochgeladen von Anja Hoppermann
2Bilder
  • Wenn schon das Essen kleiner Mengen zur Qual wird, ist das ein echtes Problem für Betroffene und deren Angehörige. Foto: LK - hochgeladen von Anja Hoppermann
  • hochgeladen von Franz Geib

„Wenn das Essen zum Problem geworden ist und die Gedanken dauernd ums Gewicht, verbotene Lebensmittel, Schuldgefühle und Selbstwertverlust kreisen, dann wird es Zeit, etwas zur Vorbeugung einer chronischen Essstörung zu tun.“

Goch/Kreis Kleve. Maria Peeters weiß, wovon sie spricht. Seit 18 Jahren arbeitet die Diplom-Pädagogin als Beraterin für die Frauenberatungsstelle Impuls in Goch. Regelmäßig bietet die Frauenberatungsstelle IMPULS eine Esssprechstunde an.

Das Angebot gilt auch für Männer

Diese ist ein Beratungsangebot für Betroffene, Angehörige, Freunde oder LehrerInnen zum Thema Essstörungen bei Jugendlichen oder Erwachsenen. In diesem Zusammenhang beraten die Mitarbeiterinnen einmalig auch männliche Ratsuchende. Dabei geht das Team der Frage nach ob ein Verdacht auf Magersucht, eine chronifizierte Esssucht, bulimisches Verhalten vorliegt und wie mit einer erkrankten Person am besten umgegangen werden kann.

Beratungstermine sind festgelegt

Die Beratungstermine sind festgelegt und die Reihe beginnt am morgigen Donnerstag, 6. Mai, und endet am 17. Juni. Alle weiteren Termine finden Betroffene und Angehörige auf der Homepage unter www.fb-impuls.de/Aktuelles. Ansprechpartnerin ist Maria Peeters. Termine können montags bis mittwochs von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr vereinbart werden.

Kostenlos und anonym

Die Frauenberatungsstelle Impuls in der Trägerschaft des Vereins Frauen helfen Frauen e. V. ist seit dem Jahr 2000 im gesamten Kreis Kleve tätig. Hauptaufgabe ist die psycho-soziale Beratung von Frauen und Mädchen ab 16 Jahren. Hauptsitz ist Goch, Standorte gibt es in Emmerich, Geldern und Kleve. Die Frauenberatungsstelle ist parteilich für Frauen und berät kostenlos und auf Wunsch anonym zu allen Themen, die Frauen belasten. Nach wie vor braucht die Frauenberatungsstelle IMPULS jede Form der finanziellen Unterstützung. Möglichkeiten der Hilfe gibt es viele, diese sind auf der Homepage gelistet.

Wenn schon das Essen kleiner Mengen zur Qual wird, ist das ein echtes Problem für Betroffene und deren Angehörige. Foto: LK - hochgeladen von Anja Hoppermann
Maria Peeters hilft bei Fragen zu Essstörungen. Foto: Steve
Autor:

Franz Geib aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen