Gocher Wochenblatt - Vereine + Ehrenamt

Beiträge zur Rubrik Vereine + Ehrenamt

Ab Montag ist wieder vieles möglich
"Goch hilft" öffnet nach Termin

Gute Nachricht für den Einzelhandel, gute Nachricht auch für Goch hilft: Ab Montag darf das Team um Sascha Ruelfs wieder Kunden an seinem Standort Heiligenweg 35 in Goch begrüßen. Bis zu 3 Kunden dürfen gleichzeitig eingelassen werden. Voraussetzung dafür ist ein verbindlicher Termin. Der kann mit Sascha Ruelfs unter der Mobilnummer 0175/348 9996 persönlich oder per Whats App beziehungsweise Telegram vereinbart werden.

  • Gocher Wochenblatt
  • 05.03.21
Alexander Haaken mit Tochter Merle, Bernd Helmig und die Kindergartenleiterin Jutta Varola vom Kindergarten Kunterbunt freuen sich über die Aktion. Foto: privat

Zwei Uedemer Landwirte verschenken Kinderbücher an alle Uedemer Kindergärten
Geschichten von Ei und Huhn

UEDEM. Die Hofbesuche bei Helmings Hühnermobil und bei Haakens kleiner Eierfarm waren immer ein großes Erlebnis für die Kindergärten. Doch seit der Coronapandemie sind diese Besuche nicht mehr möglich. Doch die beiden Landwirte Alexander Haaken und Bernd Helmig haben sich für die Kindergärten in Uedem etwas einfallen lassen. „Die Besuche haben nicht nur den Kindern, sondern auch mir richtig viel Spaß gemacht. Das Interesse der Kinder bei der Besichtigung unsere Mobilställe war faszinierend“,...

  • Uedem
  • 04.03.21

AWO Goch
Kostenlose Maskenausgabe in Goch

Ehrenamtler der AWO Goch verteilen Kostenlose FFP2 Masken in Goch In der Seniorentagesstätte am Markt 15 verteilt die AWO Goch/Weeze derzeit kostenlose Schutzmasken der Klasse FFP 2. Diese Masken, von der Stadt Goch gestiftet, gelten als sehr guter Schutz gegen das Coronavirus, sowohl für den Tragenden als auch sie umgebende Mitmenschen. Außerdem bieten sie mehr Schutz vor einer Virusübertragung als herkömmliche Mund-Nasen-Bedeckungen oder sogenannte OP-Masken. Die nächste kostenlose Ausgabe...

  • Goch
  • 03.03.21
Anlaufstelle vor Ort: In der ehemaligen Filiale der AOK, Am Steintor 10, befindet sich nun eine Zweigstelle des Vereins Papillon. Foto: privat

Gemeindepsychiatrische Hilfen vom Verein Papillon
Zweigstelle in Goch eröffnet

GOCH. Menschen die unter psychischen Problemen leiden, finden oft erst Jahre nach der Erkrankung geeignete Ansprechpartner für ihre meist komplexen psychosozialen Problemlagen. Was als ein belastendes Lebensereignis beginnt, entwickelt sich manchmal zu einer psychischen Krise, mit der die Betroffenen nicht mehr alleine zurechtkommen. Oft kommt die Angst vor Stigmatisierung, oder die Flucht in Alkohol oder Drogen hinzu. Das Sozialpsychiatrische Zentrum (SPZ) in Kleve dient Menschen mit...

  • Goch
  • 18.02.21
Reichlich Platz bieten die neue Räume an der Arnold Janssen-Straße 8 in Goch: Für die "Kunden" und die ehrenamtlichen Helfer (links Hans-Peter Kempkes, rechts Pfarrerin Rahel Schaller) ist das eine große Entlastung. Fotos (2): Steve
2 Bilder

Die Gocher Tafel bekommt neue Räume
Finanzkräftige Mitglieder und ein neues Auto dringend gesucht

Drei große Baustellen hat die Gocher Tafel, und wenn alles glatt geht, sind diese im Mai bestenfalls allesamt abgearbeitet. Die erste Maßnahme geht das Team darum schon jetzt an: Seit dem 1. Februar ist die Tafel Mieter der ehemaligen Räumlichkeiten der Palette an der Arnold Janssen-Straße. Im Wonnemonat soll Eröffnung sein. VON FRANZ GEIB Goch. "Wir freuen uns darüber, denn dadurch bekommt die Gocher Tafel mehr Platz", sagt Pfarrerin Rahel Schaller, Vorsitzende des Trägervereines Arche, über...

  • Gocher Wochenblatt
  • 17.02.21

Der Landtag Nordrhein-Westfalen zeichnet den Gocher mit dem Orden „Würdigung des Brauchtums“ aus
Franz van Berkum - Ein ganz Großer im Karneval

Wenn ein Gocher Karnevalist diese Ehrung verdient hat, dann gehört er dazu: Der Landtag NRW ehrt Franz van Berkum von der 1. GGK Rot-Weiß aus Goch für seine Verdienste im Karneval mit dem Orden „Würdigung des Brauchtums“. Goch/Düsseldorf. Der Landtag Nordrhein-Westfalen zeichnet bereits zum 9. Mal Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler für ihre Verdienste um das Karnevalsbrauchtum aus. Für sein ehrenamtliches Engagement in Goch wird Franz van Berkum mit dem Orden „Würdigung des Brauchtums“...

  • Gocher Wochenblatt
  • 12.02.21
Das Goch.TV-Team bei der Arbeit: Theo Aymans (rechts) hatte die Idee zum "Gocher Rosenmontagszug 2021, aber anders", Armin Walter setzt sie derzeit digital um. Fotos (3): Steve
3 Bilder

Im Steintor entsteht gerade der "Gocher Rosenmontagszug 2021 - aber anders"
Jecke Bilder vor der Green Wall

Ole und Maart, die beiden Enkel von Theo Aymans, freuen sich schon auf Rosenmontag. Dann zieht ihr fröhlich-bunter Mottowagen zum Thema "Harry Potter" durch die Gocher Innenstadt, vorbei am Rathaus, an den Silhouetten der Stadtwerke Goch und der Verbandssparkasse, und frenetisch von einer tausendköpfigen Helauarmee auf den Straßen begrüßt, die sich zum Motto "Wenn wir träumen, betreten wir eine Welt, die nur uns gehört..." schunkelnd in den Armen liegt. Oder ist das alles nur ein Traum in...

  • Gocher Wochenblatt
  • 03.02.21
  • 1
Bürgermeister Rainer Weber ließ es sich  nicht nehmen, den Preis persönlich an eine Abordnung der Pfadfinder zu übergeben. 			                Foto: Gemeinde Uedem

Große Freude beim Stamm St. Franziskus in Uedem
Heimatpreis für Pfadfinder

Auch in 2020 konnte die Gemeinde Uedem den Heimat-Preis verleihen. Möglich macht dies das Landesförderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“. Ziel des Programm ist es, Menschen für lokale Besonderheiten zu begeistern und das Engagement im Ehrenamt weiter zu stärken. Uedem. Bürgermeister Rainer Weber konnte nun den mit 5.000 Euro dotierten Preis an die Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg – Stamm St. Franziskus Uedem übergeben. Bei der...

  • Gocher Wochenblatt
  • 02.02.21

Gnadenhochzeit in Hülm
70 Jahre Ehe Jupp und Cilli Hendrix

Am 30. Januar 1951 haben Cilli und Jupp Hendrix aus Weeze-Hülm den Bund fürs Leben geschlossen, so dass sie nun auf ihre 70-jährige Ehe anstoßen können. Die Jubilare erfreuen sich am schönen Schmuck der Nachbarschaft, der sogar aus der Ferne gut erkennbar ist. Bei bester Gesundheit durften sie nun ihre Gnadenhochzeit begehen. Gerne hätten sie bereits jetzt ihren Festtag mit allen Freunden, Verwandten und Nachbarn gefeiert. Foto:privat

  • Weeze
  • 01.02.21
Steffi Neu und Robert Terheiden stehen vor der geschmückten Dorfschule in Keppeln und zeigen das Sessionheft. Foto: Christian Breuer

Queekespiere verteilen Sessionsheft trotz Corona
Mundschutz als Maske

KEPPELN. Die Silhouette von St. Jodokus ist zu erkennen, ein Windrad, Kuh und Traktor vervollständigen das Bild. Der Mund-Nasen-Schutz, den die Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft Queekespiere, Steffi Neu, und Sitzungspräsident Robert Terheiden tragen, zeigt eindeutig, dass sie aus Keppeln kommen. Es wird wohl die einzige Maske sein, die sie in der diesjährigen Karnevalssession begleitet. Steffi Neu fasst die Absage aller Veranstaltungen so zusammen: „Sich damit abzufinden hat wirklich eine...

  • Goch
  • 01.02.21
Annemarie van Wickeren und Ehemann Theodor haben sich über den Gewinn des Gutscheins im Wert von 250 Euro riesig gefreut. Foto: Weezer Werbering
2 Bilder

Jahresverlosung des Weezer Werberings fand ohne Zuschauer statt
120 Preise an die Kunden ausgeschüttet

Aufgrund der Corona-bedingten Absage der Jahresverlosung des Weezer Werberinges in der Alten Schmiede musste die Verlosung gänzlich ohne Zuschauer stattfinden. Unter Berücksichtigung der Corona Beschränkungen beschloss der Vorstand, die Ziehung nur unter Anwesenheit von drei Vorstandsmitgliedern durchzuführen. WEEZE. Rund 120 Preise wurden nun durch die Ziehung an die Kunden aus Weeze und der lokalen Umgebung ausgeschüttet. Die Hauptgewinne unter den vielen Preisen, waren zwei Gutscheine in...

  • Gocher Wochenblatt
  • 27.01.21

Gottesdienste können im Netz gefeiert werden
Evangelische Kirche Uedem bleibt zu

Aufgrund der  Inzidenzwerte wird es in der evangelischen Kirche in Uedem bis Ende Februar keine Präsenzgottesdienste geben, die Kirche bleibt geschlossen. Gemeindemitglieder können auf -youtube -ausnahme andacht channel weiterhin Gottesdienst feiern. Wer ein seelsorgliches Gespräch wünscht, meldet sich für eine Terminabsprache im Gemeindebüro, Telefon 02825/1270, oder bei Pfarrerin Irene Gierke, Telefon 0160/6777498. Foto: John Fendler

  • Goch
  • 26.01.21

Corona-Enttwicklung in Rees
Lebenshilfe-Werkstattbetrieb macht vorsorglich eine Woche Pause

Die Lebenshilfewerkstatt in Rees pausiert vorsorglich den Betriebfür eine Woche. Grund:  15 Beschäftigte sind mit einem Corona-Schnelltest positiv getestet worden. Regelmäßig testet die Lebenshilfe Unterer Niederrhein die Beschäftigten mit und ohne Handicap mit einem Schnell-Test auf das Corona-Virus. „Diese Vorsorgemaßnahme ist ein wichtiges Mittel, um Infektionsketten zu erkennen und zu unterbrechen“, sagt Lars Weyrauch, neuer Geschäftsbereichsleiter der Werkstätten. Im Rahmen der aktuellen...

  • Rees
  • 22.01.21
Elke Kotthoff ist Leiterin des Fachdienstes Schule beim Caritasverband Kleve. Foto: Caritasverband Kleve

Für Elke Kotthoff lassen sich Homeoffice und Homeschooling nicht miteinander verbinden
"Beides zusammen geht nicht"

KLEVE. Wenn Elke Kotthoff die Worte "Homeoffice" und "Homeschooling" in einem Zusammenhang hört, dann sträuben sich ihr die Haare. Ihrer Meinung nach passen die Begriffe nicht überein. „Im Homeoffice erledige ich meinen eigentlichen Arbeitsauftrag – nur an einem anderen Ort, in anderen Räumlichkeiten. Homeschooling implementiert, dass der schulische Vormittag zu Hause stattfindet. Beides zusammen, zur gleichen Zeit geht einfach nicht“, meint Elke Kotthoff. Warum? Weil Eltern sich nicht...

  • Klever Wochenblatt
  • 22.01.21
  • 1
Ein echter Gocher Jeck: Andreas Strötges, Zugleiter beim Festkomitee Gocher Karneval, kurz RZK, hat mächtig Spaß am Gocher Rosenmontagszug - aber anders. Foto: Steve

Un de Zoch in Goch kütt doch ...
Festkomitee Gocher Karneval und Goch.TV organisieren den "Gocher Rosenmontagszug 2021 – aber anders"

Gochs Jecken schlagen Corona ein Schnippchen, denn in der Niersstadt zieht 2021 der Rosenmontagszug nun doch, und zwar mit Miniaturwagen und Fußgruppen im „Gocher Rosenmontagszug 2021 – aber anders“. Goch. Was für eine coole Idee: Das Team von www.GOCH.TV, dem Stadtfernsehen in Goch und die dem Festkomitee Gocher Karneval e. V. – RZK angeschlossenen prinzenstellende Vereine, fordern alle karnevalsbegeisterten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, aber auch die Karnevalsvereine und Wagenbauer...

  • Gocher Wochenblatt
  • 18.01.21
  • 1
Gabi Mele koordiniert die vielen Angeboten in den Gocher KiTa-Einrchtungen. Foto: Mele

Gabi Mele ist die Koordinatorin für die sechs Familienzentren in Goch
"Wir haben ein tolles Team!"

Seit über 10 Jahren bieten sie bedarfsgerechte Angebote für die ganze Familie: die sechs Familienzentren und Kindertagesstätten aus Goch, darunter die Kita St. Maria Magdalena, der Katholische Kindergarten Liebfrauen, die Kita Martin Franz Stiftung, die Kita Arnold Janssen, die Kita am Sandthof und die Kita Irmgardis in Hülm. Eine zentrale Rolle wird dabei seit einem Jahr Gabi Mele zuteil – sie ist die Koordinatorin des Familienzentrums und organisiert die vielfältigen Angebote. Goch. Von der...

  • Gocher Wochenblatt
  • 10.01.21
Fynn Pauls, Spitzenspieler des Gymnasiums Goch, online beim Schachturnier des Uedemer Schachclub. Foto: Aldenhoven

Uedemer Schachklub richtet erstes Online-Schulschachturnier aus
Auf Abstand den König mattsetzen

Es ist schon eine lange Tradition: Seit rund 20 Jahren treffen sich Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Kleve jährlich im November im Uedemer Bürgerhaus, um die Kreismeister im Schulschach zu ermitteln. In diesem Jahr war an eine Durchführung des Turniers – mit zuletzt über 300 Teilnehmern von der 1. Klasse bis zur Oberstufe – angesichts der Corona-Pandemie leider nicht zu denken. Als Ersatz richteten die Organisatoren des Turniers vom Uedemer Schachklub an einem Tag im Dezember auf dem...

  • Gocher Wochenblatt
  • 07.01.21
Die Idee zum ungewöhnlichen Adventskalender am Uedemerfelder Weg hatten Beate Hahlen und Dorothea Weyhofen.Foto: Steve
4 Bilder

Ein außergewöhnlicher "Advents-Kalender"
So schön ist Weihnachten am Uedemerfelder Weg

Etwas, was die Corona-Pandemie nicht aufgehalten hat, ist das Miteinander der Menschen, wie bei den Nachbarn am Uedemerfelder Weg in Uedem. Dort sollte ein ungewöhnlicher Adventskalender ein wenig Freude bereiten. Gesagt, getan. Seit dem 1. Dezember weist jeweils eine Zahl am Haus auf das entsprechende "Törchen" hin, verbunden mit einer schönen Weihnachtsdekoration, einer Gedichtzeile oder ähnlichem. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt, jeder Nachbar durfte seinen eigenen Teil zum...

  • Gocher Wochenblatt
  • 23.12.20
Obwohl Heinz Bos (rechts) noch keine 70 ist, bekam auch er eine Weihnachtstüte von Karl-Heinz Hermsen überreicht. Ausnahmsweise, weil Bos gerade erst einen schweren Eingriff gut überstanden hat. Foto: Steve

Der VdK-Ortsverband Uedem musste in den Lockdown und reagierte
Eine kleine Geste zum Fest für mehr Miteinander

Auch der VdK-Ortsverband Uedem musste im Coronajahr alles neu definieren, denn der Virus ist eine absolute Spaßbremse: Die Jahreshauptversammlung wird auf 2021 verschoben, Sommerfest und Weihnachtsfeier wurden abgesagt. Und der Tanznachmittag "Musik ist Trumpf" musste ebenfalls ausgesetzt werden. VON FRANZ GEIB Uedem. "Unser Tanznachmittag war so gut angekommen, dass wir natürlich schon sehr traurig waren, als wir in den Lockdown mussten", sagt Karl-Heinz Hermsen, der sein Hauptaugenmerk in...

  • Gocher Wochenblatt
  • 23.12.20

Gottesdienste im Hubert-Houben-Stadion Stadion abgesagt!
Gocher sollen "Oh, du fröhliche ..." auf der Straße singen

Die Pfarrgemeinde St Arnold Janssen und die Evangelische Kirchengemeinde Goch sagen ihre ökumenischen Gottesdienste, die an Heiligabend um 15 Uhr und um 16.30 Uhr im Hubert-Houben-Stadion geplant waren, schweren Herzens ab. Goch. Die Verantwortlichen in beiden Gemeinden sehen darin einen Beitrag zur weiteren Kontaktvermeidung, die insbesondere aufgrund der weiter steigenden Infektionszahlen geboten ist. Alternativ bieten die Gemeinden verschiedene Formen von Gottesdiensten und weihnachtlichen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 18.12.20

Bei der St. Eligius-Gilde 1525 Goch bleibt alles beim Alten
Wegen Corona gab es nur einen kleinen Gottesdienst statt einer Jahreshauptversammlung

Der Logik des Brauchtums folgend, aber sich der Konsequenz der Corona-Pandemie ergebend, war der 1. Dezember für die St. Eligius-Gilde 1525 Goch ein besonderer Tag. Wie üblich, hätte an diesem Tag die Jahreshauptversammlung der Vereinigung der Metallhandwerker stattfinden müssen, doch hat das Corona-Virus die Regularien derselben neu festgelegt. Goch. Die große Zusammenkunft aller Mitglieder war in diesem Jahr nicht möglich, stattdessen fand sich eine kleine Abordnung kontaktfrei zum...

  • Gocher Wochenblatt
  • 11.12.20
Dirigent Paul Verheyen (am Klavier) und Norbert Rauenhoff, der erste Vorsitzende, bedauern, dass der Kolpingchor sein stimmliches Repertoire nicht der Öffentlichkeit vorstellen kann.
2 Bilder

Die Corona-Krise verbietet dem Gocher Kolpingchor das Singen, doch der fand Alternativen
Eine Gemeinschaft, die lebt

Die Chöre im Kreis Kleve stecken in der Krise fest, denn gerade das Singen ist in Corona-Zeiten verboten. Mag die Welt auch Lieder brauchen, die beim Singen ausgestoßenen Aerosole will niemand haben und darum ist an Proben oder gar Auftritte nicht zu denken. In Sachen Kultur präsentiert sich der Virus leider ziemlich ungehörig. VON FRANZ GEIB Goch. "Bis Ende Februar war unsere Chor-Welt noch in Ordnung, seit März hat man von uns nichts mehr gehört", ist Paul Verheyen, der Dirigent des...

  • Gocher Wochenblatt
  • 11.12.20
  • 1
Manuela Bühner-Lankhorst ist Sozialarbeiterin im Bereich der Wohnungslosenhilfe beim Caritasverband Kleve. Foto: Caritasverband Kleve

Manuela Bühner-Lankhors engagierte sich für Menschen, die auf der Straße leben
„Obdachlose gehen unter“

Im März ist ein Mann auf einer Parkbank am Marktplatz Linde in Kleve gestorben. Es handelte sich, wie die Kreispolizei später bekanntgab, um einen stadtbekannten Obdachlosen. Für Manuela Bühner-Lankhorst war diese Nachricht besonders bitter. Eine Woche zuvor hatte sie dort noch mit Kollegen Schlafsäcke und Isomatten verteilt. KREIS KLEVE. „Dort haben wir gleich mehrere Obdachlose angetroffen“, erinnert sich Bühner-Lankhorst. Sie weiß: Menschen, die in Kleve auf der Straße leben, halten sich...

  • Klever Wochenblatt
  • 11.12.20
Reinhard Verfürth im Jahr 2007. Nun ist er verstorben. Foto: Caritasverband Kleve

Mitbegründer des Caritasverbandes Kleve ist im Alter von 91 Jahren gestorben
Caritasverband Kleve trauert um Reinhard Verfürth

Der Caritasverband Kleve trauert um Reinhard Verfürth. Der Mitbegründer des Wohlfahrtsverbandes ist vergangenen Samstag im Alter von 91 Jahren verstorben. KREIS KLEVE. Reinhard Verfürth wurde am 13. Januar 1921 in Schneppenbaum geboren. 1949 legte er am Staatlichen  Gymnasium in Kleve sein Abitur ab. Anschließend studierte er Rechtswissenschaften in Köln und Münster und leistete  von 1953 bis 1957 sein Referendardienst in Kleve ab. Von 1957 bis 1992 war er im richterlichen Dienst beim Amts- und...

  • Gocher Wochenblatt
  • 11.12.20

Beiträge zu Vereine + Ehrenamt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.