Am Wochenende findet bei Tophofen das Königsschießen der Schützen und das Oldtimertreffen des Motor-Sport-Club "Flott weg" statt
Zwei Volltreffer in Pfalzdorf

Lieben das Brauchtum und alte Autos: Die Mitglieder des Motor-Sport-Club "Flott weg" Pfalzdorf und vom Schützenverein 1926 Pfalzdorf.
  • Lieben das Brauchtum und alte Autos: Die Mitglieder des Motor-Sport-Club "Flott weg" Pfalzdorf und vom Schützenverein 1926 Pfalzdorf.
  • hochgeladen von Franz Geib

Das große Pfalzdorfer Wochenende steht unmittelbar bevor: Zum Abschied des Sommermonats August laden Pfalzdorfs Schützen zum Königsschießen und die Motorsportfreunde des "Flott weg" zum Oldtimertreffen. Und wenn die Prognosen stimmen, hebt sich der Sommer hierfür noch einen Nachschlag auf: Sonnige Aussichten mit Temperaturen über 20 Grad.

VON FRANZ GEIB

Pfalzdorf.
Gute Laune ist also schon garantiert, wenn die Voraussichten eintreffen, und der Schützenverein 1926 e. V. und der Motor-Sport-Club "Flott weg" e. V. 1953 am kommenden Wochenende auf die Festwiese hinter Hotel Auler/Tophofen einladen.
Hier zeigt sich wieder, wie etwas zusammengewachsen ist, damit diese Miteinanderaktion stattfinden kann, zum vierten Mal übrigens. Schon am Freitagnachmittag geht es los, wenn Motorsportfreunde und Schützen gemeinsam die Festwiese für das bevorstehende Event vorbereiten und den Aufbau organisieren. Zum Dank dafür eröffnen die Helfer am Samstag, 24. August, 18 Uhr, den ersten und inoffiziellen Teil der Kirmes mit dem Besenkönigschießen. Das Schießen ist für die Veranstalter sozusagen ein Probelauf für den Sonntag. denn tatsächlich wird schon beim Besenkönigschießen auf einen baugleichen Vogel gezielt. Der Sieger bekommt allerdings einen reichlich gefüllten Reisigbesen und ein Polohemd mit dem entsprechenden Aufdruck. Die Veranstaltung ist zwar den Vereinsmitgliedern vorbehalten, Gäste dürfen sich aber dennoch gerne einfinden.
Ihren großen Tag haben Schützen und Oldtimerfreunde am Sonntag, 25. August: Mit einem großen Frühstück zwischen 9 und 11 Uhr startet dieser Tag und wer noch dabei sein möchte, melde sich umgehend bei Festwirt Konrad Tophofen unter der Telefonnummer 02823/2250 oder beim Kassierer der Oldtimerfreunde, Willi Lörcks, unter dessen Nummer 02823/2257. Angemeldete Teilnehmer der Oldtimerausstellung zahlen pro Person fünf Euro, alle anderen Gäste neun Euro.
Je nachdem wie viele Oldtimer den Weg nach Pfalzdorf finden werden -erwartet werden bis zu 400-, es werden nicht nur die Gaumenfreuden in Pfalzdorf reichlich bedient: Präsentiert werden am Sonntag x-fache Träume in Chrom und Lack, darunter Autos, Motorräder, Traktoren, Schlepper und Feuerwehrfahrzeuge. Eine Kostprobe gefällig? Möglicherweise wird eine Moto Sacoche aus dem Jahrgang 1931 in Pfalzdorf zu sehen sein. Das 36 PS starke Motorrad mit 850 ccm gehört zu den ältesten Teilnehmern. Peter Hohl, der zweite Vorsitzende zeigt an dem Tag unter anderem einen Mercedes-Benz 300 SEL, der im Dienste der Alfred Krupp AG und wahrscheinlich von Berthold Beitz gefahren wurde. Das ist längst nicht alles: Die Modellbaugruppe der Feuerwehr Bocholt stellt sich ebenso bei Tophofen vor wie auch die DEKRA, bei der Traktoren den TÜV bekommen können. Auch ein Überschlagssimulator kommt bei Wagemutigen zum Einsatz. Für die Kleinen werden eine Strohburg, eine Hüpfburg und ein Schminkstand aufgebaut.
Um 13 Uhr greifen auch die Pfalzdorfer Schützen ins Geschehen ein: Bei der Gaststätte Zum Bahnhof/Schröder an der Motzfeldstraße heißt es Antreten zum Abholen des amtierenden Königspaares Hans-Jakob I. (Hetzel) und Sigrid II. Nach einer kurzen Rast geht es anschließend durch die Nachbarschaften zum Festplatz bei Auler.
Nach den Ehrungen der Vereinsjubilare beginnt das 77. Königsschießen ab 14 Uhr. Die Reihenfolge ist festgelegt: Zuerst startet die Jugend mit dem Kleinkalibergewehr, es folgen die Herren , die um die Trophäen schießen und schließlich die Damen. Parallel dazu legen die Kinder mit dem Lasergewehr an.
Um 18 Uhr wird es ernst: Bürgermeister Ulrich Knickrehm und der amtierende König geben mit ihren Schüssen das Startzeichen für das 77. Königsschießen. Die Nachfolger von Hans-Jakob I. (Hetzel) und Sigrid II. stehen zwei Wochen später bei der Pfalzdorfer Kirmes im Mittelpunkt. Die Geschichte ist eine andere und wird noch folgen. Für Johannes Huismann, den Vorsitzenden des Schützenvereins, ist das Königsschießen auch aus einem anderen Grund eine tolle Sache: Zu Gast wird wieder der Schützenverein “Dree mal Twalf” Pfalzdorf e. v. aus Aurich sein. Seit den neunziger Jahren besteht eine Freundschaft zwischen den namensgleichen Orten im Niederrhein und Ostfriesland. 25 Schützenkameraden und -kameradinnen werden sich am Wochenende auf den Weg machen. "Darauf freue ich mich ganz besonders", so Johannes Huismann. Huismann freut sich

Autor:

Franz Geib aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.