Erste Expo Real nach Corona-Pause
„Festival der Vier-Augen-Gespräche“

Zwölf Motive prägen das aktuelle Plakat der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve, das in München bei Gesprächen in den Besprechungs-Lounges auf den Tischen liegen wird.
  • Zwölf Motive prägen das aktuelle Plakat der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve, das in München bei Gesprächen in den Besprechungs-Lounges auf den Tischen liegen wird.
  • Foto: WiFö Kreis Kleve
  • hochgeladen von Petra Zellhofer-Trausch

Erneut reist eine Abordnung aus dem Kreisgebiet zur größten Messe für Immobilien und Investoren nach München.

Kreis Kleve/München. Von der „Modernen Industriefläche nahe der niederländischen Grenze“ in Emmerich am Rhein bis hin zur „Gut angebundenen Freifläche als Fortsetzung eines bestehenden Gewerbegebiets“ am Pannofen in Geldern reichen die Angebote. Der Gewerbepark Weeze-Goch mit seiner 51 Hektar großen Fläche für Industrie, Logistik und Produktion ist ebenfalls zur Angebotspalette gehörig wie auch hochwertige Gebäude als Hallen- und Büroflächen in der Gemeinde Issum oder der Gewerbepark von Kalkar-Kehrum. Einem weiten Markt der Möglichkeiten gleicht ein werbliches Plakat, mit dem die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve am Wochenende die Dienstreise zur Expo Real 2021 nach München antritt. Von den Flächen in den Klever Industriegebieten Nellenwardgen und Hammscher Hof bis zum Müldersfeld in Wachtendonk, von neun Hektar an der Bundesstraße 9 in Wallfahrtsstadt Kevelaer bis hin zu den 105 Hektar für Handel, Gewerbe und Logistik in der Airport City Weeze reichen die Wahlmöglichkeiten – Gesprächsinhalte, die bis zum Mittwoch nächster Woche zu den Small Talks auf der Messefläche der Standort Niederrhein GmbH gehören dürften.

Bekanntheitsgrad steigern, Image aufbauen, Flächen vermarkten
Seit vielen Jahren zählt die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve zu den Mitgesellschaftern der Standort Niederrhein und damit auch zum Kreis der Expo Real-Aussteller. „Bekanntheitsgrad steigern, Image für Kreis und Region aufbauen, Flächen erfolgreich vermarkten“, lautet nach Ansicht von Hans-Josef Kuypers das Aufgabenspektrum, das man in der bayerischen Metropole verfolge. Für drei Tage dreht sich in direkter Nachbarschaft zur Landeshauptstadt Düsseldorf alles ums Immobilien- und Investoren-Geschäft.

Erstmals persönlich vertreten ist übrigens Landrätin Silke Gorißen, die in Begleitung der Geschäftsführung der Kreis Kleve Baugesellschaft anreisen wird. Bettina Keysers und Stefan Giesen werden sich hier in München wichtige Anregungen fürs Tagesgeschäft in den Städten und Gemeinden des Kreisgebietes mitnehmen wollen.

Noch nicht alles wie zuvor
Nach einjähriger Corona-Unterbrechung geht man nun seitens der Expo Real-Messe-Macher wieder Schritt für Schritt zu Gewohntem über, wenngleich auf dieser Weltmesse für Investoren längst noch nicht alles beim Alten ist. So wurden den Standbetreibern alle jene Aktivitäten untersagt, die Messebesucher zu einer höheren Verweildauer am Stand „verführen“ könnten: Die Durchführung von Vorträgen oder Interview-Runden sind (noch) nicht gestattet. Auch das Präsentieren von Filmprojekten gehört in diesem Jahr noch nicht zu den Aktivitäten auf den Messeflächen. Kurzum: Die Expo Real 2021 wird ein „Festival der Vier-Augen-Gespräche“ und wird für alle aus dem Kreis Kleve Angereisten als ein erstes Herantasten an altgewohnte Abläufe gewertet.

„Wir sind gemeinsam mit der Standort Niederrhein der festen Ansicht, dass der aktuelle Expo Real-Messebesuch einmal mehr wichtig und notwendig ist. Abgesehen davon, dass uns allen vom Niederrhein der exzellente Messestand direkt neben der viel umworbenen Landeshauptstadt hätte verloren gehen können, wollen wir dem über Jahre gewachsenen Netzwerk von Meinungsbildnern und Multiplikatoren deutlich machen, dass wir nachhaltig ihre Nähe wertschätzen“, so die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve kurz vor der Reise zur Messe München.

Autor:

Lokalkompass Emmerich aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen