Alles was blau ist ....

...möchte ich hier sehen ;-)

1 Bild

Kaum zu glauben! 9

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | am 11.08.2018

Anzeige
Anzeige
9 Bilder

Wer die Natur betrachtet, wird vom Geheimnis des Lebens gefangen genommen. 2

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | am 30.07.2018

Betrachten Sie einmal diese Distel in aller Ruhe, die Schönheit der Pflanze betrachte ich schon über Wochen. Selbst am Ende, zeigt sie sich in voller Schönheit. Wenn ich die letzten Motive betrachte, denke ich an einen älteren Menschen, der sein ergrautes Haar mit erhobenem Kopf zeigt. Mir geht es jedenfalls so, meine Haarpracht kennt keine Tönung! Wie denken Sie darüber?

11 Bilder

Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat. 5

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | am 23.07.2018

Sein kleines Paradies sollte man genießen. Gestern konnte ich die ersten Brombeeren ernten, Heute ist die süße Frucht bereits in Gläsern, und wartet auf den Genuss. Ich wünsche weiterhin eine erlebnisreiche Woche.

24 Bilder

Der Weg ist das Ziel …!

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | am 17.07.2018

Einladung zu den Sonntagscafès an der evangelischen Kirche in Lünern. Teil: 2 Erleben Sie mit mir ein kleines Naturparadies: Uelzener Heide/Mühlhauser Mark. Der Tag strahlt in den schönsten Farben, es duftet nach leben und die Luft schmeckt nach Glück. Ich liebe diesen Landstrich, jedes Jahr zieht es mich aufs Neue in diese Naturidylle. Erleben auch Sie dieses kleine Paradies .... Schön wenn Sie mir folgen!

13 Bilder

Der Weg ist das Ziel …! 1

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | am 17.07.2018

Einladung zu den Sonntagscafès an der evangelischen Kirche in Lünern. Teil: 1 Lassen Sie sich bereits von der Anfahrt inspirieren! Der Tag strahlt in den schönsten Farben, es duftet nach leben und die Luft schmeckt nach Glück. Ich machte mich am 15. Juli mit dem Rad auf, das Wetter war super und die Natur zeigte sich von der schönsten Seite.

1 Bild

Eine Fahrt ins Grüne kann auch ein Ausflug ins Blaue werden. 7

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | am 16.07.2018

Für die Daheimgebliebenen in der Zeit der Sommerferien, ist ein Ausflug ohne große Planung ein Ausflug ins Blaue, der meist im Grünen endet. Wer im Ruhrgebiet startet, kann in kürzester Zeit die Badeseen an der Xantener Nord- oder Südsee erreichen, kann in ähnlicher Zeit eine Decke am Möhnesee ausbreiten oder in Zons am Rhein radeln. Die Möglichkeiten eine Tour ins Blaue zu machen sind nahezu unbeschränkt. Das Einzige, was...

1 Bild

Wetteransicht 7

Marlis Trapitz
Marlis Trapitz | Düsseldorf | am 10.07.2018

35 Bilder

Lokales aus Düsseldorf-Garath - La Ola Fortuna - Kleiner Ausflug zweier Bürgerreporterinnen 12

Bruni Rentzing
Bruni Rentzing | Düsseldorf | am 03.07.2018

18. Mai 2018 Ausflugstipp Düsseldorf-Garath Bei Sonnenschein besonders schön!!! Wie schon super von Margot Klütsch in einem informativen und lehrreichen Bericht, so kommt hier eine kleine Ergänzung von Bruni! *Wollte eigentlich noch etwas mehr dazu schreiben, aber derzeit fehlt sie mir sehr... die liebe ZEIT!!! - Traurig...  :-( Aber unter den Bildern steht auf jeden Fall noch was!!! **Darum...

25 Bilder

Ein seltener Gast im Garten ….. 9

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | am 30.06.2018

Was für  eine Freude, einen Schwalbenschwanz Schmetterling zu entdecken! Der Schwalbenschwanz ist vielleicht der prächtigste heimische Schmetterling. Im Mai fliegt die erste Generation der Falter, im Hochsommer deren Nachkommen. Fenchel, Möhre und Dill stehen auf dem Speiseplan der Raupen und locken den Falter in den Garten. Das könnte auch für Sie von Interesse sein. Ich wünsche ein erlebnisreiches Wochenende,...

21 Bilder

Grün und Blau sind die Farben 6

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | am 29.06.2018

von Rügen

11 Bilder

Lass dir nicht von einer einzigen Wolke die Sicht auf den Himmel verstellen. 5

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | am 29.06.2018

Es gibt Stunden, da verlangt der Körper etwas Ruhe und Entspannung. Es tut gut, einfach eine gewisse Zeit auf der Liege zu ruhen, und die Tauben am Himmel zu beobachten. Ich freue mich jedes Mal wenn unser Nachbar den Taubenschlag öffnet. Ja das Leben auf dem Lande hat schon einiges zu bieten.

35 Bilder

Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling. 7

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | am 27.06.2018

Unser Schmetterlingsstrauch (Sommerflieder) blüht in diesem Jahr besonders üppig, Hunderte von Tag-und Nachtfaltern sowie Insekten sind beschäftigt, Nektar zu saugen. Zu beobachten sind überwiegend das Tagpfauenauge, der Kleine Fuchs, der Distelfalter und der Kohlweißling. Danke dass Sie meinen Beitrag angeklickt haben.