"Wir vor Ort - wir mischen mit! Bürger zeigen Initiative!"

Lokalkompass - Überregional:


Alltäglich wundern oder ärgern wir uns über Schlagzeilen und Nachrichten in Print, Funk und TV, es stören uns Dinge, bei denen wir uns teilweise "über- und fehlbestimmt" fühlen, wo wir uns ohnmächtig gegenüber dem Establishment der Politik, Gesellschaft und Wirtschaft sehen. Es sind Gegebenheiten in der Kommune, unserem Staat oder sogar global, die wir so nicht haben wollen und verstehen. Viele resignieren, da oftmals der Eindruck entsteht, gegen die sogenannten Oberen oder Bestimmenden machtlos zu sein bzw., dass diese sowie so machen, wie sie es wollen.

Es gibt aber Einzelne, Kleingruppen, Anwohner- und Bürgerinitiativen, freie Wähler- und Interessensgemeinschaften, die u.a. in kommunalen, sozialen, Tier-, Arten- und Naturschutz, sowie umweltpolitischen Sachfragen mitmischen und sich engagieren. Die neue Lokalkompassgruppe "Wir vor Ort - wir mischen mit! Bürger zeigen Initiative!" möchte alle engagierte User zum Austausch von Erfahrungen, gegenseitigen Vorstellen ihrer Projekte, Diskussion, Ratschläge geben, Mut machen, usw. einladen.

Macht mit und stellt Eure Themen vor.

1 Bild

Willkommene Unterstützung von Ford Jungmann.

Jürgen Steinbrücker
Jürgen Steinbrücker | Langenfeld (Rheinland) | vor 15 Stunden, 27 Minuten

Lebenshilfe-Schwimmer bekamen Ford Mondeo für die Special Olympics geliehen. Velbert/Wülfrath/Kreis Mettmann. Lars Glindemann, Geschäftsführer des Autohaus Ford Jungmann in Wülfrath, und Inhaber Marcus Jungmann haben immer ein offenes Ohr für die Lebenshilfe-Sportgruppe im Kreis Mettmann. Ob Sportkleidung für die Rollerskater, ein Fahrzeug für Special Olympics Spiele zur Verfügung stellen, die Athleten mit einem Essen...

6 Bilder

Nützliche Holzschlupfwespen 2

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | vor 21 Stunden, 21 Minuten

Alleine schon der Namen „ Schlupfwespe“ sorgt bei einigen Mitmenschen für Ablehnung. Und dann auch noch der lange Stachel. Dabei können Schlupfwespen und Holzschlupfwespen nicht stechen, sind völlig harmlos. Es sind sehr nützliche Tiere die „Jagd“ auf Schädlinge machen. Beliebte Opfer sind z.B. Blattläuse und bei Holzschlupfwespen schädliche Käfer wie der Borkenkäfer. Der gefährlich aussehende Stachel ist eine zweiklappige...

Anzeige
Anzeige
7 Bilder

Ein schnelles Abendessen …….! 7

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | vor 2 Tagen

Tomaten – Mozzarella Salat. Mit wenigen Zutaten ein leckeres Abendbrot gezaubert. Zutaten; Tomaten – Mozzarella – Basilikum – Essig – Öl – Senf – Pfeffer & Salz. Einen leckeren Wein nicht vergessen. Das schaffen sie auch! Das richtige bei diesem Wetter, ein Genuss!

21 Bilder

Ein Garten entsteht nicht dadurch, dass man im Schatten sitzt. 12

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | vor 3 Tagen

Nun die Tage sind so verlockend, um sie bei diesem Wetter im Garten zu verbringen. Es ist schon ein Erlebnis, die Blütenpracht aus nächster Nähe zu betrachten. Die Bienen und Hummeln sind im Steingarten aktiv, die Vögel zeigen ihrem Nachwuchs bereits die Futterplätze für den Winter. Der eingesäte Bereich Bienenwiese zeigt bereits die ersten Blüten. In dieser Oase der Stille ist ein abschalten vom Alltagstrubel...

3 Bilder

Betriebliche Ersthelfer sind für jeden Unternehmer Pflicht - Deutsches Rotes Kreuz in Wattenscheid hilft bei Ausbildung!

Christian Lange
Christian Lange | Wattenscheid | vor 3 Tagen

In Deutschland passieren im Jahr 2,4 Millionen Arbeitsunfälle. Situationen, in denen ein Kollege am Schreibtisch oder an der Maschine zusammenbricht, weil er einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder Kreislaufzusammenbruch erlitten hat, sind in dieser Statistik noch nicht eingerechnet. „Die Wahrscheinlichkeit, dass man in seinem Betrieb einmal eine Situation erlebt, in der man helfen muss, ist also relativ hoch”, betont Markus...

8 Bilder

Blau ist nicht gleich Blau: Blauvioletter Scheibenbock und Blaufarbener Scheibenbock

Zum ersten Mal habe ich heute den Blauvioletten Scheibenbock (Callidium violaceum) im Garten gesehen. Der Käfer, der auch Veilchenbock genannt wird, ist nicht mehr so häufig anzutreffen, weil viele Bockkäfer als Schädlinge bekämpft werden. Doch dieser Käfer richtet keinen großen Schaden an. So steht er auch in einigen Bundesländern auf der Roten Liste, auf der Vorwarnliste und gilt als potenziell gefährdet. Der metallisch...

6 Bilder

Ich glaube fest daran, dass jede Blume sich an der Luft, die sie atmet erfreut. 6

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | vor 3 Tagen

Ist es nicht ein Wunder, was uns die Natur immer wieder schenkt? Ich wünsche einen erlebnisreichen Tag.

4 Bilder

"daddy long-legs"

Aus der Familie der Kammschnaken, hier die Ctenophora pectinicornis ohne deutschen Namen, auch daddy long-legs genannt. Vor einiger Zeit hatte ich die Geschmückte Kammschnake (Ctenophora ornata) vorgestellt, s. hier: http://www.lokalkompass.de/bedburg-hau/natur/pass-auf-lass-dich-nicht-stechen-d893823.html Kammschnaken kommen in fast ganz Europa in eher feuchteren Gebieten vor. Sie ernähren sich hauptsächlich von Nektar und...

7 Bilder

Kleve: Beliebter Wanderweg immer noch gesperrt 7

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Kleve | vor 5 Tagen

Seit über einem Jahr ist der Prinz-Moritz-Weg zwischen dem „Engen Hals“ (Luisenbrücke) und dem „Flak“ (Echo) für den Wanderer offiziell gesperrt. Nicht alle Wanderer halten sich an diese Sperrung. Das Sperrgitter ist seit langem etwas verschoben und schon geht es durch. Wir erinnern uns, am 5. Mai 2017 gab es an der Wasserrutsche, der Wasserkaskade unterhalb der Straße „Eiserner Mann“ einen Hangrutsch. 400 Kubikmeter...

24 Bilder

Es glänzt wieder in Gold, Silber und Bronze.

Lebenshilfe-Athleten erkämpften sich bei den Nationalen Special Olympics Sommerspielen 2018 in Kiel 40 Medaillen. Kreis Mettmann. „Ich habe mein Bestes gegeben“, erklärt Rollerskater-Athlet Steven Wilkinson aus Hilden von der Lebenshilfe-Sportgruppe im Kreis Mettmann. Wie alle 18 Athleten, die an den Nationalen Special Olympics Sommerspielen 2018 in Kiel unter dem Motto „Gemeinsam stark“ teilnahmen, hat er im Geiste des...

5 Bilder

Hier blüht es für Bienen, Hummeln und Co 3

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 19.05.2018

Grün und blühend präsentiert sich ohnehin die Horionstraße, das alte Pflegerdorf, mit den gepflegten unter Denkmalschutz stehenden Jugendstilhäusern. Bedburg-Hau soll eine Bienen- und Insektenfreundliche Gemeinde werden. Die Gartenpforte Horionstraße geht hier mit gutem Beispiel voran. An der Einmündung der Horionstraße auf die Uedemerstraße, auf einer sonst tristen Rasenfläche, säte die Gartenpforte Wildblumen ein.

2 Bilder

Setzen 6! - 2022 sollen in den 1. Klassen der Grundschulen 29-30 Kinder sitzen

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 19.05.2018

In Bochum und Wattenscheid werden in den ersten Klassen der Grundschulen statt wie vom Land NRW vorgesehen nicht 22-23 Schüler unterrichtet (Klassenfrequenzrichtwert 22,5*), sondern im Durchschnitt 27 Schüler (Anmeldungen Grundschulen). Die Klassen sind viel zu groß. Zudem soll in den nächsten 5 Jahren die Zahl der Grundschüler um 1.220 auf 12.025 steigen (Prognose der Stadt). In der Folge würde sich die durchschnittliche...

5 Bilder

BAKENLOS DURCH DIE NACHT 9

Sabine Hegemann
Sabine Hegemann | Essen-Steele | am 18.05.2018

DANK DER BV 7 , SPD , sind wir Freisenbrucher unser Bakenproblem los.. Die seit 3.5 Jahren stehenden Baken sind vor 4 Wochen abgeholt worden. DIE, die seit fast 4 Monaten an der Bushaltestelle Haferfeld Richtung Steele standen, wurden heute morgen eingesammelt. SO geht Zusammenarbeit. Danke MICHAELA HEUSER für die tolle Zusammenarbeit! Man kann eben doch etwas erreichen..Zusammen. Was im Kleinen gelingt, müsste doch auch...

6 Bilder

Heute fand ich eine kleine Kolonie von Raupen der „Traubenkirschen – Gespinstmotte. 2

Karl-Heinz Hohmann
Karl-Heinz Hohmann | Unna | am 18.05.2018

Was in der Natur so alles zu entdecken ist. Vor einigen Jahren fand ich diese Raupen schon einmal in großen Kolonien auf einem Spaziergang. Wissenswertes zum Thema. Gut das sie sich nicht in unserem Garten angesiedelt haben! Ich habe noch genug von meiner Aktion: „Ausrottung des Buchbaumzünsler“. Alle Buchsbaumpflanzen habe ich vor Tagen ausgebuddelt und entsorgt. Hunderte von gefräßigen Raupen, wurden einschließlich ...