Freiheitsstrafe von 3 bis 15 Jahren möglich
29-Jähriger wollte Person erstechen: Wetteraner wegen versuchten Mordes vor Hagener Landgericht

Ein 29-jähriger Mann aus Wetter muss sich wegen versuchten Mordes zugleich mit gefährlicher Körperverletzung vor dem Landgericht Hagen verantworten.
  • Ein 29-jähriger Mann aus Wetter muss sich wegen versuchten Mordes zugleich mit gefährlicher Körperverletzung vor dem Landgericht Hagen verantworten.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Patrick Jost

Ein 29-jähriger Mann aus Wetter muss sich wegen versuchten Mordes zugleich mit gefährlicher Körperverletzung vor dem Landgericht Hagen verantworten.

Er soll am 3.11.2020 in Wetter versucht haben, den neuen Partner seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau zu erstechen. Der Angeklagte soll einige Tage nach seinem Auszug aus der gemeinsamen Wohnung unter dem Vorwand, seinen Sohn sehen zu wollen,
um Einlass in die Wohnung gebeten haben. In der Wohnung soll er dann jedoch direkt in
die Küche gegangen sein, aus einer Schublade ein Messer mit einer ca. 20 Zentimeter langen Klinge an sich genommen haben und mit diesem Messer unmittelbar auf den im Wohnzimmer sitzenden, völlig arglosen neuen Freund seiner getrennt lebenden Ehefrau losgegangen sein. Mit den Worten, dieser habe ihm alles genommen, soll der Angeklagte mehrfach auf sein Opfer eingestochen haben. Der Angeklagte soll die Tötung heimtückisch und
aus sonstigen niedrigen Beweggründen versucht haben. Im Kampf sei es dem Geschädigten dann gelungen, das Messer so von sich wegzudrücken, dass die Klinge abknickte und
das Messer nicht weiter zu gebrauchen war. Insgesamt soll der Geschädigte lebensgefährlich verletzt worden sein und vier Stichverletzungen in Brustkorb, Rücken und Nacken erlitten haben. Im Anschluss an die Tat soll der Angeklagte bis zum Eintreffen der Polizei versucht haben, die Blutungen des Geschädigten mit Handtüchern zu stoppen.
Für versuchten Mord sieht das Gesetz in der Regel eine Freiheitsstrafe von 3 bis 15 Jahren
vor. Der Angeklagte befindet sich in Untersuchungshaft. Er ist nicht vorbestraft.
Der Geschädigte hat sich dem Verfahren als Nebenkläger angeschlossen.

Für das Verfahren sind 8 Verhandlungstage vorgesehen: 23.04., 05., 10., 18., 19.,
21.05., 01. und 08.06.2021.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen