Hagen - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Cannabispflanzen entdeckten Mitarbeiter der Stadt Hagen in einem Wald.

Polizei sucht Zeugen
Cannabisplantage in einem Wald in Hagen entdeckt

Auf eine illegale Outdoor-Plantage in Hagen stießen zwei städtische Mitarbeiter während Forstarbeiten am Dienstag, 26. Mai, gegen 10.45 Uhr. In zwei Erdbeeten auf einer Lichtung im Bereich zwischen der Kettelbachstraße/ Sürk zu Breckerfeld und der Wasserfläche der Hasper Talsperre befanden sich mehrere Cannabispflanzen. Zusätzlich waren in unmittelbarer Nähe Dünger, Werkzeug, Arbeitshandschuhe, Wildvergrämungssubstanz, Blumenerde, Feuchtigkeitsgranulat und Wasserkanister für die...

  • Hagen
  • 27.05.20

Hausverbot und Strafanzeige
Dieb "kaufte" gleich zweimal in einem Laden in Hagen ein

Am Dienstag, 26. Mai, rief ein Supermarktmitarbeiter die Polizei, nachdem er gegen 14.30 Uhr einen Mann bei einem Ladendiebstahl beobachtet hatte.Ein 27-Jähriger hielt sich in dem Lebensmittelgeschäft in der Bahnstraße in der Spirituosenabteilung auf und steckte sich drei Flaschen Vodka in eine Bauchtasche. Genau eine Stunde zuvor war der Mann bereits in dem gleichen Geschäft gewesen, um Alkohol zu klauen. Auch dabei hatte der Zeuge den Hagener gesehen. Jedoch war sich der Mitarbeiter des...

  • Hagen
  • 27.05.20
Die Polizei Hagen ermittelt wegen Betruges und sucht Zeugen, die Angaben zu der Tatverdächtigen machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 02331 - 986 2066 entgegengenommen.
  4 Bilder

Fahndung in Hagen
Blonde Betrügerin gesucht: Wer kennt die angebliche Ärztin aus den USA?

Im Sommer 2019 lernte ein Hagener über das Internet eine angebliche Ärztin aus den USA kennen. Die Frau gab an, sich im Auslandseinsatz im Irak zu befinden und spielte dem Mann vor, er sei ihre große Liebe. Zudem bat sie ihn mehrfach aus unterschiedlichsten Gründen um Geld. Unter anderem gab sie an, ein Flugzeug von ihrem Vater geerbt zu haben. Um dieses verkaufen zu können, müssten vorab verschiedene Gebühren bezahlt werden. Insgesamt überwies ihr der Geschädigte 250.000 Euro. Die...

  • Hagen
  • 26.05.20
Bereits am Sonntag, 24. Mai, erhielt die Polizei gegen 06:30 Uhr einen Einsatz in der Rummenohler Straße. Unbekannte entwendeten ein Verkehrszeichen und steckten dieses anschließend in einen Gullydeckel.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Verkehrszeichen gestohlen und in Gullydeckel gesteckt: Polizei sucht jugendliche Personengruppe

Bereits am Sonntag, 24. Mai, erhielt die Polizei gegen 6.30 Uhr einen Einsatz in der Rummenohler Straße. Unbekannte entwendeten ein Verkehrszeichen und steckten dieses anschließend in einen Gullydeckel. Die Auskreuzvorrichtung wurde dabei so platziert, dass Verkehrsteilnehmer erheblich behindert sowie gefährdet wurden. Eine Zeugin hatte zuvor beobachtet, wie eine Gruppe Jugendlicher (vermutlich vier männliche und eine weibliche Person) das Schild zuvor gegen 5.45 Uhr durch die Straße...

  • Hagen
  • 26.05.20
Am Montag, 25. Mai, musste eine Streifenwagenbesatzung gegen21.30 Uhr in die Voerder Straße ausrücken. Dort meldeten Zeugen einen Randalierer.

Bedrohlich und aggressiv
Rettungskräfte angepöbelt: Betrunkener Randalierer in Hagen landet im Polizeigewahrsam

Am Montag, 25. Mai, musste eine Streifenwagenbesatzung gegen21.30 Uhr in die Voerder Straße ausrücken. Dort meldeten Zeugen einen Randalierer. Die Polizisten fanden den betrunkenen 53-Jährigen liegend auf dem Gehweg an. Als die Beamten ihn aufrichteten, reagierte er ungehalten und wurde zunehmend aggressiver. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann an diesem Tag bereits mehrere Einsätze auslöste und Rettungskräfte der Feuerwehr anpöbelte. Da der Hagener stark betrunken...

  • Hagen
  • 26.05.20
Zu einer Brandstiftung kam es in einem Firmengebäude in Herdecke.

Stromkabel angezündet
Erheblichen Rauch- und Flammenentwicklung in Herdecke: Brandstiftung in alter Firmenhalle

Am Sonntag kam es an der Wetterstraße, gegen 17 Uhr, zu einem Brand auf dem alten Kohleplatz einer Firma an der Wetterstraße. Vor einer Halle wurden augenscheinlich mehrere Stromkabel in Brand gesetzt. Zudem wurde innerhalb der Halle Restmüll verbrannt, wodurch es zu einer erheblichen Rauch- und Flammenentwicklung kam, dabei wurden mehrere Holzfaserplatten an der Decke beschädigt. Hinweise auf Täter gibt es bislang keine.

  • Hagen
  • 26.05.20
Unbekannte schmeißen Kanaldeckel in Scheibe von Herdecker Bäckerei.

Zerstörungswut
Vandalen verwüsten Bäckerei in Herdecke: Eingangstür mit Kanaldeckel eingeworfen

Am Montag entfernten Unbekannte, zwischen 4.45 Uhr und 5.20 Uhr, den Kanaldeckel aus einem Gehweg am Kirchender Dorfweg und warfen diesen gegen eine Eingangstür einer Bäckerei. Die Scheiben der Eingangstür zerbarsten und die Täter gelangten in den Verkaufsraum. Hier randalierten die Täter weiter und warfen eine Kasse zu Boden. Beute erlangten sie nicht. Die bisherigen Erkenntnisse sprechen dafür, dass es sich um Vandalismus handelt.

  • Hagen
  • 26.05.20
Zu einem Raubdelikt am Sparkassenkarree kam es am Sonntagmorgen in der Hagener Innenstadt.

Raubdelikt am Karree
Wegen 30 Euro: Zur Aufenthaltsermittlung ausgeschriebener 18-jähriger droht Mann mit Schläge

Ein 20-jähriger Mann wurde am Sonntagmorgen, 7.30 Uhr, in der Nähe des Sparkassenkarrees angesprochen. Zunächst bot ihm ein fremder Mann den Kauf von Betäubungsmitteln an, worauf er nicht einging. Wenig später bat man ihm um Kleingeld und schließlich drohte ihm ein weiterer Mann, wenn er nicht 30 Euro Geld von der Sparkasse abholen und ihm übergeben würde, würden Bekannte von ihm den 20-Jährigen zusammenschlagen. Der Angesprochene holte das Geld und übergab die Scheine. Die drei...

  • Hagen
  • 26.05.20
Zu einem Fall von Häußlicher Gewalt kam es am frühen Samstagmorgen in Hagen-Wehringhausen.

Häusliche Gewalt in Wehringhausen
Sohn schlägt Vater brutal ins Gesicht: Familienstreit endet im Krankenhaus

Am Samstagmorgen, zwischen 4.30 Uhr und 5.20 Uhr, kam es in Wehringhausen zu einem Streit innerhalb der Familie. Der volljährige Sohn, der noch bei seinem Vater wohnte, schlug diesen mit der Faust ins Gesicht. Der Vater musste im Krankenhaus behandelt werden und wurde leicht verletzt. Die Polizei verwies den Täter für zehn Tage der Wohnung und verhängte ein Rückkehrverbot. Der Sachverhalt wird als Häusliche Gewalt bewertet. Den Sohn erwartet ein Strafverfahren wegen...

  • Hagen
  • 26.05.20
Bei einem Zusammenstoß mit einem Bus in Hagen verstarb ein Pkw-Fahrer. Jetzt ermittelt das Verkehrskommissariat.

Verkehrsunfall auf der Boeler Straße in Hagen
Pkw-Fahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Bus

Ein Pkw-Fahrer verstarb heute morgen, 25. Mai, bei einem Autounfall in Hagen. Der 52-Jährige war mit einem Linienbus kollidiert. Gegen 5.20 Uhr kam es auf der Boeler Straße zu dem schweren Unfall. Nach bisherigen Ermittlungen  der Polizei fuhr der 52-Jährige die Boeler Straße aus Richtung Altenhagen in Richtung Hagener Straße entlang. Dort fuhr er auf Höhe der Siedlerstraße an einem stehenden Linienbus vorbei. Auf der Gegenfahrbahn kollidierte er dann frontal mit einem weiteren Linienbus,...

  • Hagen
  • 25.05.20
Die Coronakrise bringt das System des Blutspendedienstes West arg ins Wanken.

DRK-Blutspendedienst
Öffentliche Blutspendetermine müssen angenommen werden: Große Herausforderungen trotz Lockerungen

Der DRK-Blutspendedienst West steht in Zeiten der Lockerungen vor einer großen Herausforderung. Einerseits steigt der Bedarf an Blutpräparaten momentan stark an – andererseits kann der DRK-Blutspendedienst den Bedarf kaum decken, weil noch sehr viele Blutspendetermine durch Corona entfallen und nicht durchgeführt werden können. Es gibt nur einen Ausweg: Die öffentlichen Blutspendetermine müssen unbedingt angenommen werden. Nachdem sich der Blutspendedienst des DRK zu Beginn der...

  • Hagen
  • 23.05.20
Etwa 80 qm Waldboden brannten.

Mehrere Einsätze
Waldboden in Brand geraten, illegales Lagerfeuer an Glörtalsperre: Feuriger Donnerstag für die Feuerwehr Breckerfeld

Die Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld hatte am Donnerstag einiges zu tun. Um 18.09 Uhr wurden die Einheiten aus Breckerfeld und Delle in die Boßeler Straße Richtung Ennepetalsperre gerufen. Hier brannten etwa 80 qm Waldboden aus unklarer Ursache in Nähe zu einem Jungfichtenbestand. Der Brand wurde mit 2 Angriffsleitungen gelöscht.Die wie zu erwarten schwierige Wasserversorgung wurde durch Pendelverkehr mit einem Tanklöschfahrzeug der Löschgruppe Delle sichergestellt. Den Grundschutz für...

  • Hagen
  • 22.05.20

Heftiger Streit unter Sportschützen
Hagener muss sich wegen Totschlags vor Landgericht verantworten

Ein 37-jähriger Hagener muss sich in der kommenden Woche wegen Totschlags vor dem Landgericht Hagen verantworten. Er soll in den frühen Morgenstunden des 1. Dezember 2019 in seiner Hagener Wohnung seinen besten Freund erschossen haben. Der Angeklagte und das spätere Opfer sollen seit langem befreundet gewesen sein. Als Sportschützen sollen sie Waffen als gemeinsames Hobby gehabt haben. Der Freund des Angeklagten soll diesen abends mit einer Flasche Wodka aufgesucht haben. Im Verlaufe der...

  • Hagen
  • 22.05.20
Ein rüstiger Rentner hielt die Polizei in Hagen in Atmen.

Polizei, Arzt und Krankenpfleger bändigen aggressiven Senior
Rüstiger Rentner (78) randaliert in Krankenhaus: Festnahme nach Schlägerei nach Taxifahrt

Am Donnerstag, 21. Mai, ließen sich ein 78- und ein 50-Jähriger von einem Taxifahrer (25) gegen 17.15 Uhr in die Krambergstraße fahren. Bereits auf der Fahrt kam es zu diversen Beleidigungen gegen den 25-Jährigen. Am Ziel angekommen, beschädigten die Fahrgäste eine Plexiglasscheibe im Fahrzeug. Der Taxifahrer rief die Polizei, doch die Randalierer wollten die Örtlichkeit rasch verlassen. Als der 25-Jährige sie aufhalten wollte, erhielt er bisherigen Ermittlungen durch den 50-Jährigen einen...

  • Hagen
  • 22.05.20
In Hohenlimburg sucht die Polizei nach Tabakdieben.

Polizei sucht Hinweise
Tabakdiebstahl in Hohenlimburg: Mutiger Zeuge von Täter auf Flucht verletzt

Am Donnerstag, 21. Mai, betraten zwei Männer gegen 11.40 Uhr eine Tankstelle in der Elseyer Straße. Während einer der Männer die Inhaberin mit der Abgabe von Pfandflaschen ablenkte, nahm der andere sich eine große Tabakschachtel aus dem Regal. Anschließend liefen beide aus dem Verkaufsraum. Der Komplize verließ das Gelände zu Fuß in Richtung Esserstraße. Der Dieb mit dem Tabak setzte sich in einen Nissan und fuhr los. Ein mutiger Zeuge (47) wollte sich ihm in den Weg stellen, musste jedoch...

  • Hagen
  • 22.05.20
Ein Wohnwagen in der Tuchmacherstraße brannte am 21. Mai ab. Ein 57-Jähriger wurde wegen Verdacht auf Brandstiftung festgenommen.

Verdacht auf fahrlässige Brandstiftung in Hagen: Wohnwagen in der Tuchmacherstraße brennt ab

Am Donnerstag, 21. Mai, kam es zu einem Brand in der Tuchmacherstraße. Dort nahmen Zeugen gegen 22.30 Uhr Qualmgeruch wahr. Kurz darauf stand fest: Auf einem Hinterhof stand ein Wohnwagen in Flammen. Auch zwei neben ihm abgestellte Fahrzeuge, ein Mazda und ein Motorroller, und eine Hauswand waren durch die Hitze bereits beschädigt. Die Hagener Feuerwehr konnte den Brand löschen. Im Zuge der Ermittlungen vor Ort nahm die Polizei einen 57-Jährigen ohne festen Wohnsitz vorläufig fest. Der...

  • Hagen
  • 22.05.20
  6 Bilder

Verkehrsunfall in Hagen
PKW fährt gegen Hauswand und Garageneinfahrt

Am Donnerstag, 21.05.2020, stieg nach bisherigen Ermittlungen ein betrunkener 31-Jähriger gegen 18:30 Uhr in einen Ford. Mit diesem fuhr er ein kurzes Stück auf der Paschestraße in Richtung Pelmkestraße, bis er frontal gegen ein Garagentor fuhr. Mehrere Zeugen beobachteten der Vorfall. Der Mann war stark alkoholisiert. Einen Führerschein besaß er nicht. Der Hagener wurde in ein Krankenhaus gebracht. Den Ford ließen die Beamten abschleppen. Dem 31-Jährigen wurde wenig später noch eine Blutprobe...

  • Hagen
  • 21.05.20
  13 Bilder

Grausiger Fund in Hagen
Frau (59) tot in Keller aufgefunden

In den Nachmittagsstunden des 20.05.2020 wurde die Polizei in ein Mehrfamilienhaus in der Delsterner Straße gerufen. Dort fanden Polizeibeamte eine 59-jährige Bewohnerin des Hauses tot in einem Kellerraum auf. Aufgrund der Auffindesituation (Werkzeug und bereitgelegte Zementsäcke) wird davon ausgegangen, dass das Opfer im Kellerboden einbetoniert werden sollte. Da derzeit ein Gewaltverbrechen angenommen wird, hat eine Mordkommission der Hagener Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Im...

  • Hagen
  • 21.05.20

Polizei setzte Fesseln und Spuckhaube ein
Betrunkene Frau schlief in Hagen auf der Fahrbahn

Am Mittwoch,20. Mai, meldeten Zeugen der Polizeileitstelle gegen 4.45 Uhr eine auf der Fahrbahn liegende Frau in der Eilper Straße. Beim Eintreffen der Beamten schlief die 55-Jährige auf der Fahrbahn und hätte leicht von einem Fahrzeug erfasst werden können. Als die Beamten die Frau wachrüttelten, reagierte diese ungehalten. Da sie sich nicht von der Straße entfernen wollte, nahmen die Polizisten sie mit auf den Gehweg. Dort drohte sie einem Beamten mit einem Schlag und ging wenig später mit...

  • Hagen
  • 20.05.20

20-Jähriger muss ins Gewahrsam
Verstoß gegen die Corona-Schutzverordnung in Hagen

Am Dienstagabend, 19. Mai, rief ein Zeuge gegen 22.15 Uhr die Polizei. Auf der Friedensstraße hielten sich mindestens 20 Personen in einer Gruppe dicht beisammen auf. Als die Personen die Streifenwagen kommen sahen, flüchteten sie in unterschiedliche Richtungen. Vier Jugendliche bzw.Heranwachsende (17, 17, 20, 27) konnten die Polizisten ergreifen. Alle waren in unterschiedlichen Haushalten gemeldet. Die Beamten erläuterten ihnen den Verstoß gegen die Corona-Schutzverordnung und erteilten...

  • Hagen
  • 20.05.20
Die Schlange wurde in einem Waldstück wieder freigelassen.
  2 Bilder

Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld im Einsatz
Anwohnerin entdeckt Schlange im Garten

Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Breckerfeld am Dienstagmittag: In der Frankfurter Straße meldete eine Anwohnerin eine Schlange in ihrem Garten. Die Einsatzkräfte des Löschzugs Breckerfeld fingen die etwa 100 Zentimeter lange, ungiftige (Barren-)Ringelnatter ein und brachten sie in ein sicheres Waldstück, wo sie in die Freiheit entlassen wurde. Der Einsatz endete nach etwa 40 Minuten mit Ankunft an der Feuer- und Rettungswache.

  • Breckerfeld
  • 19.05.20
Der bislang unbekannte Tatverdächtige, der sich "Jidan" nennt, bedrohte den Geschädigten zusammen mit weiteren Beteiligten, so dass dieser Zulassungsformulare für drei Fahrzeuge unterschrieb und Versicherungen und Lieferverträge von Versorgungsunternehmen abschloss.

Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?
  2 Bilder

Bedrohte seine Opfer
Wer kennt "Jidan"? Betrüger zur Fahndung ausgeschrieben

Der bislang unbekannte Tatverdächtige, der sich "Jidan" nennt, bedrohte sein Opfer zusammen mit weiteren Beteiligten, so dass dieses Zulassungsformulare für drei Fahrzeuge unterschrieb und Versicherungen und Lieferverträge von Versorgungsunternehmen abschloss. Der Kriminalpolizei liegt jetzt ein Beschluss des Gerichts zur Öffentlichkeitsfahndung vor. Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen oder dessen Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 02331-9862066...

  • Hagen
  • 19.05.20
Wer kennt diese Männer?
  5 Bilder

Fünfstelliger Betrag gestohlen
Nach Straftat im Dezember: Polizei Hagen sucht diese Gangster

Bereits am 30. Dezember entwendeten zwei unbekannte Tatverdächtige aus den Büroräumen eines Kiosks zirka 10.600 Euro Bargeld aus einer Geldkassette. Vorher hatten sie sich das Vertrauen des Geschädigten erschlichen, der den Kiosk über das Internet zum Verkauf angeboten hatte. Die Tatverdächtigen sollen mit einem weißen MINI Cooper mit Essener Kennzeichen am Tatort erschienen sein: Wer kann Hinweise zu den abgebildeten Personen oder deren Aufenthaltsort geben? Bitte melden Sie sich...

  • Hagen
  • 19.05.20
Ein Randalierer in Hagen hält Platzverweis nicht ein und landet im Polizeigewahrsam.

Randale in der Welle
Dauerklingen und Rumgeschreie: Alkoholisierter Randalierer landet im Polizeigewahrsam:

Am Dienstagmorgen, 19. Mai, randalierte ein Mann gegen 2 Uhr vor einem Haus in der Straße In der Welle. Dort hatte er offenbar kurz zuvor eine Bekannte besucht, bis diese ihn zum Verlassen der Wohnung aufforderte. Auf der Straße schien der Betrunkene nicht mehr damit einverstanden, läutete dauerhaft bei der Hagenerin und schrie herum. Die hinzugerufenen Beamten verwiesen den 39-Jährigen des Ortes. Nach wenigen Metern entscheid er sich jedoch dazu zurückzukehren und erneut zu randalieren....

  • Hagen
  • 19.05.20

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.