Festnahme im Fleyer Viertel
Mann schüttete Beamten Kaffee ins Gesicht und flüchtete: Massiver Widerstand bei Festnahme in Hagen

Am Donnerstag, 6. Mai, kam es im Fleyer Viertel zu der Verhaftung eines per Haftbefehl gesuchten Mannes, der zunächst flüchtete und massiven Widerstand leistete.
  • Am Donnerstag, 6. Mai, kam es im Fleyer Viertel zu der Verhaftung eines per Haftbefehl gesuchten Mannes, der zunächst flüchtete und massiven Widerstand leistete.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Patrick Jost

Am Donnerstag, 6. Mai, kam es im Fleyer Viertel zu der Verhaftung eines per Haftbefehl gesuchten Mannes, der zunächst flüchtete und massiven Widerstand leistete.

Gegen 13.30 Uhr befuhren Beamte des zivilen Einsatztrupps die Fleyer Straße und erkannten den 28-jährigen Mann, gegen den ein Untersuchungshaftbefehl vorlag. Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle deutete der Mann an, seinen Kaffeebecher auf dem Boden abzustellen, schüttete dessen Inhalt jedoch in das Gesicht eines Beamten und flüchtete.
Bei der Verfolgung trat er zusätzlich nach den Beamten, weshalb sie ihn zunächst aus den Augen verloren. Mehrere Zeugen zeigten weiteren eingesetzten Polizisten die Laufrichtung des Flüchtigen an. Er konnte schließlich in der Parzelle einer dortigen Kleingartenanlage angetroffen werden. Bei der Fixierung entriss der Mann einer Beamtin das Pfefferspray und setzte es gegen sie und einen weiteren Beamten ein.
Da der Mann massiven Widerstand leistete, konnte er erst nach Eintreffen weiterer Unterstützungskräfte überwältigt werden. Dabei verletzte sich einer der Polizisten an der Hand. Den 28-Jährigen brachten die Beamten zum Polizeigewahrsam und fertigten eine Strafanzeige wegen der Widerstandshandlungen. Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen