Rumänischen Polizeibeamte unterstützten Einsätze in Hagen
Zweitägige Kontrollen in Problemimmobilien

Am 11. und 12. Juli führten Polizei, diverse städtische Dienststellen, das Jobcenter sowie Mitarbeiter eines Energieversorgers gemeinsam Kontrollen im Stadtgebiet durch. Die in regelmäßigen Abständen erfolgenden Kontrollen in Problemimmobilien wurden an beiden Tagen unterstützt durch zwei Polizeibeamte aus Rumänien.

Die Einsatzkräfte kontrollierten in 30 Wohnungen über 850 Personen. Neben fünf Aufenthaltsermittlungen vollstreckten die Beamten einen Haftbefehl. Sie leiteten auch drei Strafverfahren ein. Mitarbeiter des Ausländeramtes zogen 21 Ausweisdokumente ein. In 31 Fällen mussten Personen zwangsabgemeldet werden, über 30 Leistungsüberprüfungen brachten die Einsatzkräfte auf den Weg. Insgesamt ziehen alle Dienststellen ein positives Fazit der Zusammenarbeit. Die rumänischen Polizisten gewährleisteten alsSprach- und Kulturmittler eine effiziente und nachhaltige Kontrolle.

Auch aus ihrer Sicht war der Einsatz ein Erfolg. Sie sehen auch, im Vergleich zu den Einsätzen der letzten Jahre, erkennbare Verbesserungen was zum Beispiel die Vermüllung in bestimmten Bereichen anbelangt. Dazu steuern die gemeinsamen Kontrollen einen Beitrag bei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen