Dream control: Musiklegenden starten außergewöhnliches Projekt

Zeus B. Held (links) und Steve Schroyder sind Dream Control.
  • Zeus B. Held (links) und Steve Schroyder sind Dream Control.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Nicht nur optisch, sondern auch musikalisch tut sich etwas im Osthaus Museum Hagen am 18. und 19. September, jeweils um 19.30 Uhr. Zwei Urgesteine der deutschen Krautrock- und Elektromusikszene, Steve Schroyder und Zeus B. Held, starten in Hagen ihr neues Musikprojekt: Dream Control.

Zusammengefunden haben sich zwei Musiker, die bereits in den 1970er Jahren ihr Publikum begeisterten und neue Wege gegangen sind. Steve Schroyder, der ehemals bei „Tangerine Dream“ spielte, und Zeus B. Held von „Birth Control“ öffnen mit ihren Erfahrungen aus den Anfängen deutscher Rockmusik und ihrer Pionierarbeit hin zur weltweiten Elektromusik neue und alte Pforten der Wahrnehmung. „Ziel ist es“, so Zeus B. Held, „bisher ungehörte Musik erklingen zu lassen. Es gibt keine musikalischen Vorgaben und wir gehen über ein kontemporäres und gewöhnliches Improvisationsverständnis hinaus.“ Steve Schroyder, der sich in seinem Schaffen viel mit der Spiritualität von Musik auseinandersetzt, ergänzt: „Die Wahrnehmungsebenen eines Traumes sollen den Menschen ein musikalisches Erlebnis bieten. Wir brechen gemeinsam aus den Strukturzwängen des Alltags aus.“

Dazu wird Dream Control mit dem Filmregisseur Christoph Böll zusammenarbeiten, der für die Visualisierung dieser musikalischen Ordnungsbrüche zuständig ist. Die Gelegenheit dazu ist günstig, denn Böll ist mit seinem Schaffen zurzeit im Osthaus Museum in einer beeindruckenden Ausstellung mit dem Titel „Pforten der Wahrnehmung“ zu sehen.

So kommt es am Freitag, 18. September, und Samstag, 19. September, (Einlass jeweils um 19 Uhr) im Rahmen einer Welturaufführung zu zwei außergewöhnlichen Konzerten, die nicht nur für Fans der ehemaligen Musiklegenden ein Muss sind. Karten gibt es bereits im Vorverkauf an der Kasse des Osthaus Museums sowie an der Abendkasse zum Preis von 14 Euro.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.