Große Eröffnung in Breckerfeld
Petra Bleichers „Strukturwelten“: Abstrakte Malerei und Fotografiein bei Kunst bei Pfeiffer

Petra Bleicher bei der Atelierarbeit.
3Bilder

Abstraktes Werk in Rot„Meine Kunst ist mal bunt, mal sehr reduziert, aber immer abstrakt.“ Mit diesen Worten beschreibt die Künstlerin Petra Bleicher ihre im besten Wortsinn vielschichtigen Bilder und Fotografien, die ab dem kommenden Sonntag, 15. Dezember, in Breckerfeld zu sehen sein werden. Ihre treffenderweise „Strukturwelten“ betitelte Ausstellung wird an diesem Tag um 11 Uhr in den Ideenräumen von Lammerding & Pfeiffer, Frankfurter Straße 73, eröffnet.

„Als Inspirationsquelle nutze ich viele Eindrücke, die sich mir in der Natur bieten. Auf diese Weise können kleinste Details zum Inhalt meiner Bilder und Fotografien werden“, so die Hagener Künstlerin, die sich erstmals in der Hansestadt präsentiert. „Die Grundidee für ein Bild halte ich fest und lasse dann dem kreativen Prozess seinen Lauf.“
Durch den Einsatz verschiedener Materialien wie Marmormehl, Pigmente, Beize, Wachs, Rost oder Schellack nimmt die Ausgestaltung ihrer Bilder dabei oft einen anderen Verlauf als zunächst geplant. Das dichte Über- und Nebeneinander der zahlreichen Farbschichten und die dabei wie beinahe selbstverständlich entstehenden farblichen Aufbrüche kennzeichnen zudem ihre ausgefeilten Arbeiten.
„Diese Entwicklung zuzulassen macht insbesondere die Malerei für mich so (ent-) spannend und gibt mir ein Gefühl des Schaffens und Gestaltens“, so Petra Bleicher. Ein Spannungsbogen, der sich naturgemäß auch auf den Betrachter überträgt, lassen die Werke doch ob ihrer Abstraktion viel Raum für eigene Interpretationen.
Vor rund 15 Jahren hat die Hagenerin damit begonnen, sich zunächst autodidaktisch mit der Acrylmalerei zu beschäftigen. Mittlerweile ist sie Mitglied der Künstler-Gilde Hagen und hat Anfang 2019 das „Atelier 4.1“ im Kunst- und Atelierhaus Hagen an der Hochstraße 76 bezogen. Die Teilnahme am „Planet Hagen“ sowie an der Präsentation „Hagener Künstler“ im Hagener Osthaus-Museum, aber auch Gruppenausstellungen der Künstler-Gilde sowie jüngst im Kunst- und Atelierhaus zum Thema „Das Bauhaus – neu interpretiert“ skizzieren dabei ihren Ausstellungsweg der letzten Jahre.
Ähnlich wie bei ihrer Malerei setzt Petra Bleicher auch bei ihren abstrakten Fotografien auf eine kreative Begegnung mit bisweilen kleinsten Details: „Mir ist es wichtig, Dinge herauszustellen und sichtbar zu machen, die für andere oftmals im Verborgenen bleiben, beziehungsweise an denen man eher achtlos vorbeigeht.“ Auf diese Weise werden dem Betrachter ganz neue Wahrnehmungsmöglichkeiten angeboten, die zusammen mit der Malerei einen eigenständigen künstlerischen Schaffensprozess stimmig abrunden.
Die spannungsreiche Ausstellung „Strukturwelten“ kann bis zum 23. April 2020 zu den Geschäftszeiten der Firma Lammerding & Pfeiffer nach Absprache unter Tel. 0177/2357660 besichtigt werden. Nähere Informationen zur Künstlerin gibt es unter www.petrableicher.de.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.