Theater Hagen
Regenbogen-Gala im Theater: Spartenübergreifender Benefizabend zum Ausklang der Saison

Melanie Luczak (AIDS-Hilfe Hagen), Theater-Intendant Francis Hüsers, Ilona Ladwig-Henning (Luthers Waschsalon), Dr. Thomas Brauers (Geschäftsführer Theater Hagen) und Alfonso Palencia (Direktor Ballett, v.l.) werben für die Regenbogengala.
  • Melanie Luczak (AIDS-Hilfe Hagen), Theater-Intendant Francis Hüsers, Ilona Ladwig-Henning (Luthers Waschsalon), Dr. Thomas Brauers (Geschäftsführer Theater Hagen) und Alfonso Palencia (Direktor Ballett, v.l.) werben für die Regenbogengala.
  • Foto: Theater Hagen
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Bevor sich das Theater Hagen Mitte Juli in die Spielzeitpause verabschiedet, möchte es gerne gemeinsam mit dem Publikum einen besonderen Abend feiern: Eine Gala – so bunt schillernd wie die Farben des Regenbogens.

Diese Benefiz-Veranstaltung am 13. Juli, um 19.30 Uhr präsentiert als spartenübergreifender Abend ein facettenreiches Musiktheater- und Ballett-Programm, aufgeführt von Gesangssolisten und dem Chor des Theaters Hagen, dem Philharmonischen Orchester Hagen unter der Leitung von Generalmusikdirektor Joseph Trafton, dem Ballett Hagen und internationalen Gästen.
Der Erlös der Benefizgala kommt der Arbeit der AIDS-Hilfe Hagen sowie Luthers Waschsalon (Anlaufstelle für Menschen in Not) zugute.
Im ersten Teil des Abends wird die international bekannte Sopranistin Angela Denoke auftreten, die an allen großen Opernhäusern gastiert. Neben ihr werden die Ensemblemitglieder Kammersängerin Marilyn Bennett, Kenneth Mattice und Dong-Won Seo sowie als weitere Gäste Angela Davis und Milen Bozhkov bekannte Arien und Melodien aus Oper, Operette und Musical zu Gehör bringen, darunter u.a. aus Richard Strauss‘ „Der Rosenkavalier“ (Zeitmonolog), aus Giuseppe Verdis „Nabucco“, aus Franz Lehárs „Giuditta“, aus Irving Berlins „Annie get your gun“, aus Giacomo Puccinis „La Bohème“ und aus Gioacchino Rossinis „Der Barbier von Sevilla“. - Moderation: Intendant Francis Hüsers.
Für den Ballett-Teil der Gala konnten erstklassige Solistinnen von namhaften internationalen Compagnien gewonnen werden: Delattre Dance Company Mainz, Ballett der Oper Wroclaw (Polen), Ballett TN LOS Nordhausen sowie Ballett des Kroatischen Nationaltheaters Split. Ferner wird die rumänische Primaballerina Monica-Fotescu-Uta eine eigene Choreographie tanzen, und das Ballett Hagen wirkt selbstverständlich auch mit. Zu erleben ist ein hochkarätiges Programm mit klassischen bis hin zu zeitgenössischen Choreographien von Ivan Alboresi, Robert Bondara, Stéphen Delattre, Jacek Tyski, Igor Kirov, Alfonso Palencia, Aivars Liemanis und Ana Isabel Casquilho.- Moderation: Ballettdirektor Alfonso Palencia.
Karten gibt es für 19,50 Euro bis 48 Euro an der Theaterkasse, unter Tel. 02331-207-3218 oder www.theaterhagen.de sowie an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331-207-5777.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen